Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Tagung zu Lebens- und Ablagerungsräumen vergangener Zeiten

17.07.2014

Vom 21. bis zum 27. Juli findet in Freiberg im Bereich der Paläontologie der TU Bergakademie Freiberg eine internationale Tagung mit hochrangigen Fachleuten aus 14 Ländern statt.

Unter dem Titel „International Field Meeting on Carboniferous and Permian Non-Marine – Marine Correlation“ wird es neben zahlreichen wissenschaftlichen Vorträgen auch Exkursionen zu bedeutenden tschechischen und deutschen Geländeaufschlüssen geben.

Im Rahmen der Tagung wird Prof. Jörg W. Schneider in den Ruhestand verabschiedet, der bislang den Lehrstuhl Paläontologie und Stratigraphie innehatte. Nach mehr als 40 Jahren endet nun seine offizielle Tätigkeit an der Bergakademie. Doch wer Prof. Schneider kennt, der weiß, ganz zur Ruhe setzen wird er sich so schnell nicht.

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns von unserem Kollegen, der die Entwicklung der Paläontologie und der Geowissenschaften in Freiberg so nachhaltig prägte, in einem derartig bedeutenden Rahmen würdig verabschieden können“, betont Prof. Olaf Elicki aus dem Bereich Mikropaläontologie und Paläoökologie der TU.

Prof. Schneider zu Ehren beschäftigt sich die Konferenz schwerpunktmäßig mit einem seiner Lieblingsthemen – der Stratigraphie. Dieses Forschungsgebiet beschäftigt sich mit der zeitlichen Einordnung geologischer Ablagerungen und Prozesse.

Dabei werden die Erdschichten anhand von Fossilien und verschiedenen anderen Analyseverfahren datiert und Aussagen über Zeitpunkt und –dauer ihrer Entstehung getroffen. Auf der Konferenz werden speziell die Schichten zwischen Karbon und Trias (vor etwa 359 bis 201 Millionen Jahren) thematisiert.

Die wissenschaftlichen Vorträge am Montag und Dienstag werden zugleich mit einem Arbeitstreffen im internationalen Expertenkreis verbunden. Rund 80 Teilnehmer werden in Freiberg erwartet. Ab Mittwoch starten Exkursionen ins deutsch-tschechische Grenzgebiet. Dort werden geologische Geländeaufschlüsse untersucht, die für diese Zeit von überregionaler bis globaler Bedeutung sind.

Prof. Jörg W. Schneider studierte von 1968 bis 1972 Geowissenschaften an der Bergakademie Freiberg. Anschließend blieb er als wissenschaftlicher Assistent an der Bergakademie, 1977 promovierte und 1981 habilitierte er hier.

Seit 1987 ist Jörg W. Schneider Professor in Freiberg. Seine wissenschaftliche Expertise im Bereich der Paläontologie und Stratigraphie hat das Institut in den vergangenen Jahrzehnten entscheidend geprägt. Zahlreiche internationale Projekte zur Karbon- bis Trias Stratigrapahie auf allen Erdteilen einschließlich der Antarktis krönen das Schaffen von Prof. Schneider.

Weitere Informationen:

http://tu-freiberg.de/geo/palaeo/schneidj/cpc-2014

Madlen Domaschke | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten