Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Tagung zur nordindischen Hochgebirgsregion Ladakh

12.04.2013
Symposium der International Association for Ladakh Studies (IALS) findet an der Universität Heidelberg statt

Die nordindische Hochgebirgsregion Ladakh ist Thema einer internationalen Tagung, die vom 17. bis 20. April 2013 an der Universität Heidelberg stattfindet. Erwartet werden rund 80 Wissenschaftler aus dem In- und Ausland, die unter anderem über historische, gesellschaftliche und politische Entwicklungen sowie umweltwissenschaftliche Forschungsfragen diskutieren werden.

Die Veranstaltung ist zugleich das 16. Symposium der International Association for Ladakh Studies (IALS), das erstmals an der Ruperto Carola ausgerichtet wird. Veranstalter sind die Abteilung Geographie am Südasien-Institut, das Heidelberg Center for the Environment sowie die IALS.

„Auch wenn sich die Vorträge zunächst auf einen lokalspezifischen Kontext beziehen, so handelt es sich zugleich um wichtige Fragestellungen, die für alle Hochgebirgsregionen von wissenschaftlichem Interesse sind“, erklärt die Heidelberger Geographin Dr. Juliane Dame. „Sowohl im wissenschaftlichen als auch im internationalen politischen Diskurs werden die Entwicklung und die Perspektiven von Gebirgsregionen nach wie vor wenig berücksichtigt.

Es fehlt häufig an disziplinübergreifenden Diskussionen über die vielfältigen Themenfelder an der Schnittstelle von Umwelt und Gesellschaft.“ Anliegen der Veranstaltung ist es, den fachübergreifenden wissenschaftlichen Austausch zu Ladakh und benachbarten Regionen zu fördern. Zugleich sollen neben Nachwuchsforschern – viele davon aus Südasien – auch lokale Akteure aus Politik und Nichtregierungsorganisationen eingebunden werden.

Die wissenschaftlichen Beiträge der Tagung behandeln historische Perspektiven, politische Veränderungen, gesellschaftlichen Wandel und Identität. Darüber hinaus wird es um Kunstgeschichte und Architektur sowie um Klimawandel, Wassermanagement und Lebenssicherung gehen. Weitere Informationen zu der Veranstaltung mit dem Titel „Society and Environment in Ladakh: Historical Perspectives and Recent Dynamics“ sind im Internet unter der Adresse http://www.sai.uni-heidelberg.de/geo/ials zu finden.

Kontakt:
Dr. Juliane Dame
Heidelberg Center for the Environment (HCE)
Südasien-Institut (SAI)
Telefon (06221) 54-8962
ials2013@sai.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.sai.uni-heidelberg.de/geo/ials

Weitere Berichte zu: Environment Gebirgsregion Hochgebirgsregion IALS Ladakh

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics