Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Tage an der RUB

02.11.2012
Pünktlich zum 10. Geburtstag hat sich die „Auslandsmesse Grenzenlos“ zu den „Internationalen Tagen“ weiterentwickelt.
Begonnen hat die Veranstaltung 2002 als eintägige Messe im Audimax. Die Ruhr-Universität informiert seitdem alle zwei Jahre über „Studieren und Arbeiten im Ausland“ – 2012 erstmals zwei Tage lang, erstmals im Mensafoyer, erstmals mit Warm Up Workshops, erstmals mit Fotoausstellung und vielem mehr.

Das Info-Programm…

Für eine gewisse Zeit zum Studieren und Arbeiten ins Ausland – das möchten viele Studierende. Doch wie geht man ein so großes Projekt am besten an? Antworten darauf gibt es während der Internationalen Tage an der RUB, der Auslandsmesse Grenzenlos. Am 7. und 8. November (je 11-15 h) informieren International Office und Career Service im Mensafoyer über die vielfältigen Möglichkeiten, während des Studiums an der RUB auch Auslandserfahrung zu sammeln.

Internationale Studierende und Vertreter von Partnerhochschulen berichten über lohnende Ziele. Auch Mitglieder des ERASMUS Student Network (ESN) und ehemalige „Outgoings“ geben ihre Erfahrungen weiter.

Weiterhin stellen das Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA) und das Landespracheninstitut (LSI) ihre Sprachkurse vor. Wissenswertes zum Thema Praktikum und Arbeiten im Ausland vermitteln die studentischen Organisationen AIESEC und IAESTE sowie die Zentralstelle für Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (ZAV). In Vorträgen informieren darüber hinaus Vertreter der UNO über Berufe in internationalen Organisationen.

Der Internationale Personalservice der ZAV wird noch konkreter, er stellt Arbeitgeber und Organisationen vor, die Auslandspraktika und Jobmöglichkeiten für Studierende und Absolventen anbieten. Schließlich wird Dr. Stephan Hollensteiner, Koordinator des ConRuhr Büros Lateinamerika, über Studienmöglichkeiten in Brasilien informieren. Am 7. November wird überdies der brasilianische Botschafter an der RUB sein und über „Brasiliens rasante Entwicklung, Auswirkungen auf die wissenschaftliche Kooperation“ referieren.

…und das bunte Drumherum

Bereits seit Beginn der Vorlesungszeit können RUB-Studierende kostenlos an der sog. Warm-Up-Phase teilnehmen. Zwei der vom Career Service organisierten Workshops finden noch unmittelbar vor Beginn der Infotage am 5. und 6. November statt: „Internationaler Business Knigge“ und „Bewerben auf Englisch“. Und lecker wird es auch noch, denn das Akafö (als dritter Ausrichter der Veranstaltung) verwöhnt die Grenzenlos-Besucher kulinarisch mit internationalen Spezialitäten. Die Gäste können direkt an den Infotischen Kleinigkeiten (Finger Food) aus verschiedenen Ländern probieren. Anhand von Rezepten, die Studierende aus ihren Heimat- bzw. Gastländern mitgebracht haben, bereiten die Azubis des Akafö das Finger Food zu.

In der Mensa werden eine Woche lang (5.-9. November) Gerichte aus aller Welt aufgetischt. Abgerundet wird das Programm durch eine Ausstellung: Anlässlich des 25. Geburtstags des EU-Austauschprogramms ERASMUS zeigen RUB-Studierende im Mensafoyer ihre schönsten ERASMUS-Momente. Die Fotos der Ausstellung „Mein ERASMUS“ stammen von Studierenden, die eine Zeit ihres Studiums im Ausland verbracht haben sowie von internationalen Studierenden, die für ihr Auslandssemester an der RUB sind.

Weitere Informationen

International Office der RUB, Jonna Haensel-Neumann, Tel. 0234-3225425
grenzenlos@rub.de
Angeklickt
Internationale Tage im Netz
http://international.ruhr-uni-bochum.de/grenzenlos/index.html
Redaktion: Arne Dessaul

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Berichte zu: Bundesagentur für Arbeit Career Service Food Chain Plus RUB ZAV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise