Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Krebsforscher tagen in Bonn

17.06.2015

7. Mildred Scheel Cancer Conference der Deutschen Krebshilfe

Vom 17. bis zum 19. Juni 2015 treffen sich renommierte Krebsexperten aus dem In- und Ausland auf dem Petersberg bei Bonn. Im Rahmen der 7. Mildred Scheel Cancer Conference diskutieren sie aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der onkologischen Forschung: Von neuen Ansätzen für Immuntherapien bis hin zur personalisierten Medizin reichen die Themen der diesjährigen Fachkonferenz der Deutschen Krebshilfe.

„Die Krebsmedizin hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht“, erklärt Professor Dr. Nadia Harbeck, Leiterin des Brustzentrums am Klinikum der Universität München und Mitglied des Organisationskomitees der Mildred Scheel Cancer Conference. „Heute können wir Tumore immer effektiver und zielgerichteter behandeln. Zu verdanken haben wir dies den stetig wachsenden Erkenntnissen aus onkologischen Forschungslaboren und Kliniken.“

Das operative Entfernen eines Tumors, die Strahlentherapie und die Chemotherapie sind die klassischen Behandlungsverfahren gegen Krebs. Krebsforscher und -mediziner arbeiten heute verstärkt auch an der Entwicklung ergänzender und moderner Behandlungsstrategien, die gezielt Krebszellen angreifen und dabei gesundes Gewebe schonen. Große Fortschritte hat dabei in den letzten Jahren die Immuntherapie gemacht. Die Referenten der Tagung berichten über neue Ansätze, Antikörper oder ganze Immunzellen zur modernen und möglichst schonenden Behandlung von Krebs einzusetzen.

Nicht alle Patienten sprechen gleichermaßen auf eine bestimmte Therapieform an – das ist bekannt. Woran liegt das und wie lässt sich vorhersagen, ob ein Therapieverfahren bei einem Patienten wirksam ist? Bei der personalisierten Medizin geht es darum, individuell die optimale Behandlung zu finden. Dieses hochaktuelle Thema ist ein weiterer Schwerpunkt der Konferenz.

Außerdem werden sich die Experten in einer Gesprächsrunde über den aktuellen Stand auf dem Gebiet des Tumormetabolismus austauschen. Tumorzellen haben einen anderen Stoffwechsel als gesunde Zellen. Dies bietet einen weiteren vielversprechenden Ansatzpunkt für die Entwicklung möglichst schonender Behandlungsformen.

Ein besonderes Anliegen der Deutschen Krebshilfe ist es, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Junge Wissenschaftler erhalten daher auf der Mildred Scheel Cancer Conference die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse in Form eines Posters zu präsentieren. Die drei besten Poster werden am 19. Juni 2015 mit jeweils 1.000 Euro prämiert.

„Mit der Mildred Scheel Cancer Conference als Fachkongress wollen wir auf internationalem Niveau innovative Ansätze der Krebsforschung diskutieren sowie die internationale Kommunikation und Vernetzung von Forschern und Ärzten voranbringen“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. „Unser Ziel ist es, das vorhandene Wissen zu bündeln und rasch für die Patientenversorgung nutzbar zu machen.“

Hintergrund-Information: Krebsforschung

Die Fortschritte in der Krebsforschung haben dazu beigetragen, neue und immer wirkungsvollere Therapien gegen Krebs zu entwickeln sowie bestehende Behandlungsansätze weiter zu optimieren. Diese Erfolge sind maßgeblich auch der Deutschen Krebshilfe zu verdanken – die gemeinnützige Organisation ist der bedeutendste private Förderer der Krebsforschung in Deutschland. Allein im Jahr 2014 investierte die Deutsche Krebshilfe mehr als 31 Millionen Euro in die Krebsforschung. Bei der Forschungsförderung gilt es, vielversprechende Erkenntnisse aus der Forschung schnell und effizient in die klinische Prüfung und Anwendung zu bringen, um die Überlebenschancen und die Lebensqualität krebskranker Menschen stetig zu verbessern.

Dr. med. Svenja Ludwig | Deutsche Krebshilfe e. V.
Weitere Informationen:
http://www.krebshilfe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik