Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz zur Präzisionstechnik und Nanotechnologie

19.05.2017

euspen-Konferenz und -Ausstellung vom 29. Mai bis 2. Juni 2017 in Hannover

Weltweite Innovationen, Forschungsfortschritte und aktuelle technologische Entwicklungen: Dies bietet die „17. International Conference and Exhibition“ der Europäischen Gesellschaft für Präzisionstechnik und Nanotechnologie (euspen), die in diesem Jahr in Hannover stattfindet.

Zu den lokalen Organisatoren der Konferenz im Hannover Congress Centrum (HCC) gehört Professor Berend Denkena, Leiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität Hannover. Er organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit drei Braunschweiger Wissenschaftlern: Dr. Harald Bosse von der Physikalisch Technischen Bundesanstalt sowie Professor Klaus Dröder und Dr. Hans-Werner Hoffmeister von der Technischen Universität Braunschweig.

Die Konferenz vom 29. Mai bis 2. Juni zeigt aktuelle Entwicklungen in der Präzisionstechnik in einer großen Bandbreite von Feldern wie Metrologie, Ultrapräzisionsbearbeitung, additive Fertigung, Mechatronische Systeme & Steuerungen oder Biomedizintechnik. Ein Thema wird außerdem die Revision des Internationalen Einheitensystems (SI) sein.

Die thematische Vielfalt der Keynote-Reden ist entsprechend groß: Professor Karsten Danzmann von der Leibniz Universität Hannover berichtet unter dem Titel „Listening to the Dark Universe“ über die Erfolge der Gravitationswellen-Astronomie.

Professor Joachim Ullrich, Präsident der PTB und gerade mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, verbindet in seinem Vortrag „Linking the International System of Units to Fundamental Constants“ das Einheitensystem und die fundamentalen Konstanten der Physik.

Und Dr. Harald Sinn vom Europäischen X-Ray Free-Electron Laser (XFEL) in Hamburg berichtet über „High precision mirrors and metrology“.

Die Konferenz richtet sich gleichermaßen an Wissenschaftler und Unternehmensvertreter. „Wir wollen den Besuchern aus aller Welt natürlich auch zeigen, welches Potenzial für Forschung und Entwicklung der Großraum Hannover-Braunschweig bietet, und wie gut die Bedingungen für eine Umsetzung mit den Unternehmen hier sind“, erläutert Prof. Denkena eins der Programmziele.

Weiter Informationen und Anmeldung: www.euspen.eu/events/17th-international-conference-exhibition/

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Berend Denkena, Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen, unter Telefon +49 511 762 19333 oder per E-Mail unter denkena@ifw.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Mechtild Freiin v. Münchhausen | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gaming trifft Wissenschaft
19.05.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Über 500 Wissenschaftler tagen auf dem Campus der TU Kaiserslautern
18.05.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Im Focus: Using graphene to create quantum bits

In the race to produce a quantum computer, a number of projects are seeking a way to create quantum bits -- or qubits -- that are stable, meaning they are not much affected by changes in their environment. This normally needs highly nonlinear non-dissipative elements capable of functioning at very low temperatures.

In pursuit of this goal, researchers at EPFL's Laboratory of Photonics and Quantum Measurements LPQM (STI/SB), have investigated a nonlinear graphene-based...

Im Focus: Erstmals gemessen: Quantenfeldtheorie im Quanten-Simulator

Eine neue Art der Vermessung von Vielteilchen-Quantensystemen präsentiert die TU Wien in Kooperation mit der Universität Heidelberg nun im Fachjournal „Nature“.

In „Quanten-Simulatoren“ kann man bislang unbeantwortbaren Fragen nachgehen.
Was geschah am Beginn des Universums? Wie kann man die Struktur von...

Im Focus: Bacteria harness the lotus effect to protect themselves

Biofilms: Researchers find the causes of water-repelling properties

Dental plaque and the viscous brown slime in drainpipes are two familiar examples of bacterial biofilms. Removing such bacterial depositions from surfaces is...

Im Focus: „UrbanSAX“ geht in London an den Start

Vom 25. bis 28. Mai 2017 tritt die studentische Initiative "Fortis Saxonia" der TU Chemnitz mit ihrem neuentwickelten Fahrzeug "UrbanSAX" beim Shell Eco-marathon an

Es ist der größte Wettbewerb für nachhaltige Mobilität in Europa - der Shell Eco-marathon. Vom 25. bis 28. Mai 2017 werden 192 Teams von Hochschulen und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gaming trifft Wissenschaft

19.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Präzisionstechnik und Nanotechnologie

19.05.2017 | Veranstaltungen

Über 500 Wissenschaftler tagen auf dem Campus der TU Kaiserslautern

18.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ventilator für Korallen: Symbiose mit Riffbarschen bringt Korallen große Vorteile für das Wachstum

19.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Licht am Abend verbessert Leistung im Endspurt

19.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Gaming trifft Wissenschaft

19.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten