Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz zu wirtschaftlichen Ungleichgewichten in der Welt

13.09.2012
Eine von der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Universität Duisburg-Essen und dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin organisierte, internationale Konferenz am 17. und 18. September in Berlin will den Stand der Wissenschaft zum Thema wirtschaftliche Ungleichgewichte in der Welt voranbringen.
Leistungsbilanzungleichgewichte seien die Ursache sowohl für die schwelende europäische Schuldenkrise als auch für anhaltende Wirtschaftskonflikte zwischen den USA und China, erklärte Professor Dr. Gunther Schnabl, Leiter des Institutes für Wirtschaftspolitik der Universität Leipzig und Mitorganisator der Veranstaltung. Sie trägt den Titel: "Intra-European Imbalances, Global Imbalances, International Banking, and International Financial Stability" und findet am DIW in Berlin statt.

"Zur Vermeidung zukünftiger Krisen ist mehr Wissen über die Ursachen von Leistungsbilanzungleichgewichten notwendig", sagte Professor Schnabl. Er und Mitorganisator Prof. Dr. Ansgar Belke vom DIW und der Universität Duisburg-Essen haben namhafte Ökonomen wie Gian-Maria Milesi-Feretti (Internationaler Währungsfonds), Dr. Thomas Mayer (Deutsche Bank) und Ludger Schuknecht (Bundesministerium der Finanzen) für die Veranstaltung gewonnen.
Aus aller Welt reisen Wissenschaftler an, um die Ergebnisse ihrer Forschung zu präsentieren - unter anderem aus den USA, China und Japan. Anwesend sind Vertreter aller wichtigen europäischen Zentralbanken - der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank, der Bank of England, der Banque de France und der Banca d'Italia - sowie der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und der Europäischen Kommission. Die Veranstalter rechnen nach einem strengen wissenschaftlichen Auswahlprozess der präsentierten Paper mit rund 70 Teilnehmern.

Die Veranstaltung beginnt am 17.09.2012 um 9.00 Uhr und endet am 18.09.2012 gegen 16.00 Uhr. Das Programm sowie eine Reihe weiterer Informationen finden Sie unter: http://www.wifa.uni-leipzig.de/iwp/global-imbalances.html

Weitere Informationen:
Björn Urbansky
Telefon: +49 341 97 33578
E-Mail: urbansky@wifa.uni-leipzig.de

Susann Huster | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.wifa.uni-leipzig.de/iwp/global-imbalances.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie