Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz: Robotik nach dem Vorbild von Mensch und Tier

08.05.2014

Veranstaltung an der Universität Heidelberg richtet sich an Wissenschaftler aus Deutschland, Frankreich und Japan

Mit Robotern, die nach menschlichem und tierischem Vorbild gebaut und programmiert werden, beschäftigt sich eine internationale Konferenz, die vom 12. bis 14. Mai 2014 mit rund 75 Teilnehmern an der Universität Heidelberg stattfindet.

Die vom Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) gemeinsam mit dem französischen Forschungsinstitut LAAS-CNRS in Toulouse organisierte Veranstaltung richtet sich an deutsche, französische und japanische Wissenschaftler, die zunächst ein öffentliches Vortragsprogramm gestalten und anschließend an einem zweitägigen Workshop mitwirken. Ziel ist es, Experten aus den drei beteiligten Ländern zu Fachvorträgen und Diskussionen zusammenzubringen und gemeinsame Forschungsprojekte vorzubereiten.

„Die Entwicklung auf dem Gebiet der humanoiden Robotik und der Laufrobotik ist rasant. Der regelmäßige internationale Austausch zwischen Wissenschaftlern, vor allem auf der interdisziplinären Ebene, ist darum außerordentlich wichtig“, erklärt Prof. Dr. Katja Mombaur, die am IWR die Arbeitsgruppe „Optimierung in Robotik und Biomechanik“ leitet.

Roboter sollen in der Zukunft den Menschen bei ganz unterschiedlichen Aufgaben unterstützen, etwa im Haushalt oder als Lastenträger, in der industriellen Fertigung, in Krankenhäusern, in Katastrophengebieten und im Weltall. „Die Entwicklung soll unter anderem mit Hilfe von Wettbewerben vorangetrieben werden, in denen es zum Beispiel um die Bewältigung verschiedener Aufgaben in einem Katastrophenszenario geht“, erläutert Prof. Mombaur.

Die Ergebnisse der Robotikforschung werden nach Angaben der Heidelberger Wissenschaftlerin auch in Teilgebieten der Medizin eingesetzt, beispielsweise zum Bau intelligenter Prothesen oder in der Neuroprothetik, etwa bei der funktionellen elektrischen Stimulation von Muskeln.

Das öffentliche Vortragsprogramm zum Auftakt der französisch-deutsch-japanischen Konferenz findet am Montag (12. Mai) in der Aula der Alten Universität, Grabengasse 1, statt und beginnt um 14.30 Uhr.

Dabei wird jeweils ein Wissenschaftler aus einem der drei Länder einen Vortrag zu aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der humanoiden Robotik und Laufrobotik halten. Gefördert wird die „French-German-Japanese Conference on Humanoid and Legged Robots“ von der Deutsch-Französischen Hochschule und von der Heidelberger Graduiertenschule HGS MathComp.

Informationen im Internet:
http://orb.iwr.uni-heidelberg.de/hlr2014/HLR14/index.php

Hinweis an die Redaktionen:
Der nicht-öffentliche Workshop am 13. und 14. Mai 2014 findet im Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg, Hauptstraße 242, statt.

Kontakt:
Prof. Dr. Katja Mombaur
Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen
Telefon (06221) 54-8867
katja.mombaur@iwr.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Bewältigung Entwicklung Graduiertenschule Humanoid IWR Medizin Mensch Robotik Robots Tier Vortragsprogramm Workshop Ziel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften