Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz: Japan und die Welt

26.06.2015

Dreitägige Veranstaltung findet Anfang Juli am Exzellenzcluster „Asien und Europa im globalen Kontext“ statt

Wie sich Japan im 19. Jahrhundert der Welt öffnete und welchen Einfluss die damit im Land stattfindenden Reformen auf die weltgeschichtlichen Entwicklungen hatten, ist Thema einer internationalen Konferenz an der Universität Heidelberg.

Sie findet vom 3. bis 5. Juli 2015 am Exzellenzcluster „Asien und Europa im globalen Kontext“ statt und wird von dem Historiker und Japanologen Prof. Dr. Harald Fuess vom Heidelberg Centre for Transcultural Studies (HCTS) organisiert. Zu der Veranstaltung „Global History and the Meiji Restoration“ mit über 30 Vorträgen werden rund 80 Wissenschaftler aus den Japan- und Geschichtswissenschaften erwartet.

„Die Meiji-Restauration 1868 war ein entscheidender Moment in der japanischen Geschichte mit großer Bedeutung für die Weltgeschichte“, erklärt Harald Fuess, der Professor für Kultur- und Wirtschaftsgeschichte am HCTS ist und 15 Jahre in Japan geforscht hat. „Der Inselstaat nahm nach mehr als 250 Jahren Isolation aktiv am Weltgeschehen teil und stellte schon bald globale Kräfteverhältnisse infrage.“

Wie der Wissenschaftler erläutert, wurde das bestehende Feudalsystem von einem Nationalstaat abgelöst und das Wirtschafts- und Politiksystem Japans in Anlehnung an westliche Strukturen umgestaltet. „Binnen weniger Jahrzehnte war Japan militärisch auf Augenhöhe mit China und Russland“, so Prof. Fuess. Im Rahmen der Konferenz diskutieren die Teilnehmer, auf welche Weise sich Japan durch Interaktion mit der Außenwelt verändert hat.

Dabei beleuchten sie auch die Auswirkungen dieser Öffnung auf das weltweite Machtgefüge. Außerdem wollen sie der Frage nachgehen, wie sich Japan wirtschaftlich, politisch und kulturell global vernetzt hat. Ein Thema in diesem Zusammenhang ist zum Beispiel die Entwicklung der Hafenstadt Yokohama zu einem internationalen Handelszentrum in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Prof. Fuess wird in seinem Vortrag darstellen, welchen Einfluss der westliche Waffenhandel im Bürgerkrieg der Meiji-Restaurationszeit hatte.

In einem öffentlichen Abendvortrag spricht Prof. Dr. Madeleine Herren-Oesch, Direktorin des Europainstituts der Universität Basel, über die diplomatischen Beziehungen, die sich von der Mitte des 19. Jahrhunderts an zwischen Japan und der Schweiz entwickelten. Der englischsprachige Vortrag mit dem Titel „Under the Magnifying Glass of Global History: The Case of Swiss-Japanese Diplomacy“ findet am Freitag, 3. Juli, in der Aula der Alten Universität statt und beginnt um 18 Uhr.

Die Konferenz ist Teil eines internationalen Großprojektes zur Erforschung der Meiji-Restauration, die den Übergang von der Edo- zur Meiji-Zeit markiert. Sie bezeichnet die grundlegende Umgestaltung der japanischen Gesellschaft, die damit einherging. Der 150. Jahrestag dieses Ereignisses wird im Jahr 2018 begangen. In dem Forschungsvorhaben kooperiert Prof. Fuess mit Prof. Dr. Daniel Botsman von der Yale University und Prof. Dr. Robert Hellyer von der Wake Forest University (beide USA) sowie mit Kollegen aus Kyoto und Tokio. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Kontakt:
Verena Vöckel
Exzellenzcluster Asien und Europa im globalen Kontext
Telefon (06221) 54-4353
voeckel@asia-europe.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Weitere Informationen:

http://www.asia-europe.uni-heidelberg.de/en/meiji-conference

Marietta Fuhrmann-Koch | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten