Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz zum Englischunterricht

22.10.2010
Wie können Schüler dazu ermuntert werden, den Englisch-Unterricht aktiv mitzugestalten? Wie schaffen Lehrer Raum für kreatives, selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen – trotz verkürztem Abitur und standardisierten Prüfungen?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich eine Konferenz am 26. November, die die Fachdidaktik der Anglistik an der Universität Duisburg-Essen (UDE) unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Rüschoff gemeinsam mit der International Association of Teachers of English as a Foreign Language (IATEFL) veranstaltet.

Eingeladen sind Forscher, Dozenten und Studierende genau so wie Lehrer, Referendare und Studienseminarleiter, gemeinsam in englischer Sprache zum Thema „Involving Language Learners – Success Stories and Constraints“ zu diskutieren. Die Tagung findet im Glaspavillon auf dem Essener Campus statt.

Schüler und Lehrer stehen heute unter dem Druck, das auferlegte Pensum bis zu den jeweiligen Prüfungen durchzuarbeiten. „Dabei wäre Raum für kreatives Denken und Arbeiten mehr als wünschenswerter Luxus“, sagt Dr. Katja Heim aus der Anglistik-Fachdidaktik der UDE.

„Er ist eine Notwendigkeit, um effektives und nachhaltiges Lernen zu ermöglichen, das nicht nur auf reines Pauken beschränkt bleibt, sondern Relevanz für das ganze Leben hat.“ Wie dies erreicht werden kann, soll auf der Konferenz diskutiert werden. Insgesamt besteht der Veranstaltungstag aus drei Vorträgen im Plenum, einer großen Abschlussdiskussion sowie zwei längeren Workshop-Phasen, bei denen Teilnehmer aus je fünf verschiedenen Angeboten auswählen können.

Erfolgsbeispiel aus Dänemark

Einen der Vorträge wird die Englisch-Lehrerin Leni Dam aus Dänemark halten. Sie hat ihren Unterricht bereits in den 80er Jahren radikal verändert und konsequent auf das Ziel hingearbeitet, die Schüler möglichst autonom lernen zu lassen. Dies geschieht durch eine klare Struktur und durch eine effektive und engagierte Förderung zu selbstbestimmtem und motiviertem Lernern. Wie dies funktionieren kann, hat sie in den letzten 30 Jahren mit Lehrern sowie Forschern auf der ganzen Welt geteilt. Leni Dam bietet außerdem einen Workshop dazu an, wie man auch bei Nutzung eines Lehrwerks die Autonomie der Schüler fördern kann.

Einen weiteren Vortrag hält Prof. Dr. em. Lienhard Legenhausen (Universität Münster), der über die Idee und den Erfolg des autonomen Fremdsprachenlernens sprechen wird. Prof. Dr. Markus Ritter von der Ruhr Universität Bochum beschäftigt sich in seinen Ausführungen mit der „Teacher Autonomy“, übersetzt Lehrerautonomie. Dabei wird Ritter ganz dezidiert auf die schulischen Rahmenbedingungen in NRW eingehen und die Frage stellen, wie wichtig die Autonomie – oder auch Selbstständigkeit – von Lehrern dafür ist, um die Autonomie der Schüler fördern zu können. Bezug nehmend auf das aktuelle und auch das sich zurzeit in Planung befindliche Modell zur Lehrerbildung, wird er Möglichkeiten und Grenzen aufzeigen sowie eigene Vorschläge für eine erfolgreiche Lehrerausbildung machen.

Wissenschaftliche und praktische Workshops

Die zehn Workshops der Konferenz sprechen die verschiedensten Zielgruppen an. Es sind eindeutig praktisch ausgerichtete Workshops im Angebot, in denen Grundschul- und Sekundarstufenlehrer Anregungen für ihren Unterricht bekommen und in denen sie sich mit sich erfahrenen Lehrern und Lehrerausbildern aus verschiedenen Ländern und Bundesländern austauschen können. Es gibt zudem Workshops, in denen junge Forscher ihre aktuellen Studien vorstellen und diskutieren, und es werden Workshops angeboten, in denen spezielle Themen, wie zum Beispiel das Potenzial des bilingualen Unterrichts, behandelt werden. Die Konferenz dauert von 9.30 bis etwa 18 Uhr. Interessierte können sich unter www.uni-due.de/lasig informieren und anmelden.

Weitere Informationen: Dr. Katja Heim, Institut für Anglophone Studien, Tel. 0201/183-2174

Redaktion: Isabelle De Bortoli, Tel. 0203/379-2430

Ulrike Bohnsack | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de/lasig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt
23.01.2017 | Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie

Vom Feld in die Schule: Aktuelle Forschung zu moderner Landwirtschaft für den Unterricht

23.01.2017 | Bildung Wissenschaft

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten