Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Klimafolgen-Konferenz in Potsdam vom 27.-30. Mai

13.05.2013
Pressekonferenz mit EU-Kommissarin und UNEP Chef-Wissenschaftler am 27. Mai

Dürren. Fluten. Missernten. Gesundheitsrisiken. In der öffentlichen Debatte über die Folgen des Klimawandels heute und morgen dominieren Schlagworte.

Dabei ist die Wissenschaft dahinter einerseits deutlich breiter, andererseits auch deutlich fragmentierter. Um belastbare Informationen für Entscheider zur Verfügung stellen zu können, wird eine quantitative Zusammenschau von Klimafolgen gebraucht - einschließlich solider Abschätzungen zu Unsicherheiten.

Als erste Klimafolgen-Konferenz ihrer Art wird Impacts World 2013 vom 27.-30. Mai führende Wissenschafter und Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammenbringen, um eine neue Vision für eine integrierte Klimafolgen-Forschung zu entwickeln.

... mehr zu:
»IIASA »Klimafolgen-Konferenz »UNEP

Wichtige Redner sind unter anderem Pavel Kabat, Direktor/CEO des IIASA, Kristie Ebi von der Stanford University oder Cynthia Rosenzweig vom NASA Goddard Institute for Space Studies. Journalisten sind herzlich eingeladen, an der gesamten Konferenz teilzunehmen.

Pressekonferenz zum Auftakt der Impacts World 2013 am 27. Mai von 13-14 Uhr, am Ort der Konferenz im Dorint Hotel Potsdam, Jägerallee 20, 14469 Potsdam. Die Konferenzsprache ist Englisch, auch die Pressekonferenz kann leider nicht ins Deutsche übersetzt werden. Es sprechen:

• Connie Hedegaard, EU Klimakommissarin
• Joseph Alcamo, UNEP Chef-Wissenschaftler
• Rachel Kyte, Vize-Präsidentin für nachhaltige Entwicklung Weltbank
• Hans Joachim Schellnhuber, PIK-Direktor
Die "Impacts World 2013 Conference on Climate Change Effects" wird organisiert vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und dem International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA).
Bitte melden Sie sich für die Teilnahme an der Pressekonferenz und/oder der gesamten Konferenz bei uns an: presse@pik-potsdam.de.
Mehr Informationen finden Sie auf den Internetseiten zur Konferenz:
www.climate-impacts-2013.org
Twitter-Hashtag zur Konferenz: #CIW13
Rückfragen bitte an:
PIK Pressestelle
Telefon: +49 331 288 25 07
E-Mail: presse@pik-potsdam.de

| PIK Pressestelle
Weitere Informationen:
http://www.pik-potsdam.de
http://www.climate-impacts-2013.org

Weitere Berichte zu: IIASA Klimafolgen-Konferenz UNEP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Agrophotovoltaik goes global: von Chile bis Vietnam

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

20.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics