Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Fachtagung zum Meeresnaturschutz in Europa

29.10.2009
Nur in Schutzgebieten zeichnen sich Verbesserungen ab

In Stralsund findet vom 2. bis 6. November die internationale Fachtagung "Fortschritte im Meeresnaturschutz in Europa 2009" statt.

Zu dieser vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) ausgerichteten hochkarätigen Veranstaltung werden 200 Meereswissenschaftler, Umweltschützer, Politiker und Manager aus dem In- und Ausland erwartet.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen, neben einer Bestandsaufnahme zur aktuellen Situation in den europäischen Meeren, die Fragen: Wie konnten bereits Fortschritte im Meeresnaturschutz erzielt werden? Welche neuen Impulse müssen gesetzt werden, um das ehrgeizige Ziel der Meeresschutz-Richtlinie zu gewährleisten, bis 2020 einen guten Umweltzustand in den europäischen Meeresgewässern zu erreichen?

"Zwar hat Deutschland mit der Ausweisung von Meeresschutzgebieten eine Vorreiterrolle eingenommen und dort zeichnen sich erste Verbesserungen ab, dennoch sehe ich auch weiterhin einen großen Handlungsbedarf, um die biologische Vielfalt über diese Gebiete hinaus zu erhalten", sagte BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel.

Nach der ersten Analyse zeichnen sich Fortschritte im Meeresschutz nur in den Schutzgebieten ab. Dies lässt sich auf verbesserte Schutzmaßnahmen zurückführen; allerdings fehlt es auch hier vielerorts noch an einem effektiven Management. Zu Verbesserungen haben etwa auch neue Techniken/ Technologien zur Lärmminimierung beigetragen und das Netzwerk des Nordostatlan-tikschutzgebietes konnte erweitert werden.

"Insgesamt haben die Eingriffe in den Meeren allerdings zugenommen und der aktuelle Zustand bleibt für viele Lebewesen und Lebensgemeinschaften äußerst bedrohlich", erklärte Prof. Beate Jessel. Deshalb wird es beim Meeresnaturschutz zukünftig darum gehen, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie in den europäischen Meeresgewässern der Naturschutz sektorübergreifend in die Interessenkonflikte der Fischerei, Schiffahrt, erneuerbaren Energien, Tourismus und Landwirt-schaft integriert werden kann. "Die Herausforderung ist daher, alle diese Nutzungen in Einklang mit dem Schutzbedürfnis von Nord- und Ostsee, Nordostatlantik, Mittelmeer und Schwarzem Meer zu bringen, um deren Umweltbelastung an die Leistungsfähigkeit dieser empfindlichen Ökosysteme anzupassen", so Beate Jessel.

Die BfN-Tagung bildet damit den Auftakt für eine Reihe weiterer Veranstaltungen im nächsten Jahr, in denen es im Internationalen Jahr der Biologischen Vielfalt um die Herausforderung gehen wird, wie man dem weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt und den Auswirkungen des Klimawandels auf die Meere begegnen will.

Hinweis:

Einladung zum Pressegespräch am 3. November, um 12.30 Uhr. Ozeaneum, Hafenstraße 11, 18439 Stralsund, Raum "Museumspädagogik" mit BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel und weiteren Teilnehmern. Interview-Anfragen während der Tagung:
Herr Dr. Henning von Nordheim (BfN, Insel Vilm), Handy: +49(0)175-5946999.
Weitere Informationen zur Tagung erhalten Sie unter www.habitatmare.de
Das BfN-Positionspapier "Meeresnaturschutz" finden Sie unter www.bfn.de.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics