Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Fachtagung »Hermeneutik und Übersetzungsforschung«

26.05.2011
»Hermeneutik und Übersetzungsforschung« lautet der Titel der internationalen Fachtagung, zu der das Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation (ITMK) der Fachhochschule Köln in Kooperation mit der Uni Freiburg und der TU Darmstadt am 26. und 27. Mai 2011 auf dem Campus Südstadt der Hochschule einlädt (Claudiusstr. 1, 50678 Köln, ROTUNDE).

Zu dem Symposium, das heute morgen von dem Präsidenten der Fachhochschule Köln, Prof. Dr. Joachim Metzner, eröffnet worden ist, werden rund 50 Expertinnen und Experten aus mehr als 15 Ländern erwartet – u .a. aus dem Iran, Ägypten, Hongkong, China, den USA und Kanada. Die Konferenzsprachen sind Englisch und Deutsch.

Die Hermeneutik als Sprachphilosophie befasst sich mit Methoden, wie man einen Text richtig auslegt (interpretiert) und übersetzt. Einige Autoren versuchten schon früh, die Hermeneutik für Fragen des Übersetzens fruchtbar zu machen. Allerdings war die Übersetzungswissenschaft seit ihrem Beginn Mitte des 20. Jh. stark von der Linguistik dominiert, und erst mit der Hinwendung zu Pragmatik und Kulturwissenschaft weitete sich die Perspektive. Seit kurzem gibt es Bestrebungen, die Hermeneutik als ein übergreifendes Paradigma der Übersetzungsforschung zu etablieren. Auf dieser Tagung sollen Wege der Erforschung von Mitteilungsprozessen und das Übersetzen und Dolmetschen aus hermeneutischer Perspektive erkundet werden, um so das Konzept einer modernen Übersetzungshermeneutik stärker einzugrenzen.

In dem Vortragsprogramm werden folgende Themenbereiche behandelt:
• Rückblick: Hermeneutik und die Entwicklung der Übersetzungswissenschaft
• Die Zukunft: das neue Feld der »Übersetzungshermeneutik«
• Didaktik des Übersetzens und Dolmetschens aus hermeneutischer Sicht
• Übersetzungspraxis – Fachtexte versus Literatur
• Hermeneutik, Kultur und Postkolonialismus
• Synergien: Hermeneutik und Kognitionsforschung
• Sind Hermeneutik, Korpusanalysen und empirische Forschung unvereinbar?
Das detaillierte Programm kann über Internet abgerufen werden unter:
http://www.f03.fh-koeln.de/fakultaet/itmk/fachgebiete/konferenzen/00633/index.ht...
Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 17.500 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Neu hinzugekommen sind im Herbst 2009 die Angewandten Naturwissenschaften. Zur Hochschule gehören neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifi zierte umweltorientierte Einrichtung.

Das Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation (ITMK) der Fachhochschule Köln ist im Hochschulbereich bundesweit der zweitgrößte Ausbilder im Bereich Übersetzen und Dolmetschen. Jährlich bewerben sich rund 1700 Interessentinnen und Interessenten auf die rund 280 Studienplätze des Bachelorstudiengangs »Mehrsprachige Kommunikation«. In den vier Masterstudiengängen »Fachübersetzen«, »Konferenzdolmetschen«, »Internationales Management und Interkulturelle Kompetenz« sowie »Terminologie und Sprachtechnologie« zurzeit 40 Studienplätze. Hinzu kommt der europäische Bachelorstudiengang »Sprache und Wirtschaft«, der gemeinsam mit Hochschulen in Frankreich, England, Irland und Spanien angeboten wird.

Weitere Informationen
Fachhochschule Köln
Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation
Dr. John Wrae Stanley
Tel.: 0221/ 82 75 -33 10
E-Mail: john_wrae.stanley@fh-koeln.de
Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt-Bentum
Tel.: 0221/82 75-31 19
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de
www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Petra Schmidt-Bentum | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-koeln.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Internationale Konferenz zu Sprachdialogsystemen und Mensch-Maschine-Kommunikation in Saarbrücken
24.07.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu Sprachdialogsystemen und Mensch-Maschine-Kommunikation in Saarbrücken

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Schreiben mit dem Elektronenstrahl: Jetzt auch Nanostrukturen aus Silber

24.07.2017 | Physik Astronomie