Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Fachtagung zu blasenbildenden Autoimmunerkrankungen der Haut in Lübeck

03.05.2013
Hochrangig besetztes Satelliten-Symposium zum Weltkongress für experimentelle Dermatologie in Edinburgh

Fast 200 Experten für Hauterkrankungen aus aller Welt kommen am 6. und 7. Mai zu einer wissenschaftlichen Tagung im Audimax der Universität zu Lübeck zusammen.

Das Treffen befasst sich mit der Grundlagenforschung, Diagnostik und Behandlung blasenbildender Autoimmunerkrankungen der Haut. Tagungsleiter ist Prof. Dr. Detlef Zillikens, Direktor der Universitätsklinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie am Campus Lübeck.

Das wissenschaftliche Treffen in Lübeck setzt die Reihe der sehr erfolgreichen Symposien zu diesem Thema in Salzburg 1998 und Ôtsu (Japan) 2008 fort. Es findet als Satelliten-Symposium zum Weltkongress für experimentelle Dermatologie in Edinburgh ("International Investigative Dermatology", IID 2013) statt.
Blasenbildende Autoimmundermatosen umfassen eine Gruppe von Hautkrankheiten, bei denen der Körper Autoantikörper gegen normale Strukturen in der Haut bildet, so dass sich die Haut wie bei Verbrennungsverletzten ablöst. Hierzu gehören der lebensbedrohliche Pemphigus und das vor allem im höheren Alter auftretende Pemphigoid. Diese auto-immunologischen Erkrankungen der Haut entsprechen dem Rheuma der Gelenke.

Die Lübecker Hautklinik zählt zu den weltweit größten klinischen Zentren für Patienten mit diesen Hauterkrankungen. Darüber hinaus verfügt die Klinik über ein internationales Referenzlabor, in das Hautproben und Seren von diesen Patienten zur Diagnostik eingesandt werden. Die Erforschung der Ursachen dieser Autoimmunerkrankungen der Haut ist ein wesentlicher wissenschaftlicher Schwerpunkt der Lübecker Hautklinik und wird durch die Arbeitsgruppen der Professoren Ibrahim, Ludwig und Schmidt getragen.
Die wissenschaftlichen Arbeiten wurden und werden insbesondere durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen des Exzellenz-Clusters „Entzündung an Grenzflächen“ und zwei Graduiertenkollegs, aber auch die Wilhelm-Sander-Stiftung, die Dr.-Robert-Pfleger-Stiftung und die Else-Kröner-Fresenius-Stiftung gefördert. Insgesamt arbeiten 40 überwiegend über Drittmittel finanzierte Wissenschaftler der Hautklinik an diesem Schwerpunkt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Symposiums werden am Montagabend im Rathaus der Hansestadt von Bürgermeister Bernd Saxe begrüßt.

Rüdiger Labahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.aibd-iid2013.uni-luebeck.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung