Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

International und weltoffen forschen an der Leibniz Universität Hannover

16.10.2014

Tag der Promovierenden widmet sich dem Thema Internationalisierung

Wissenschaft endet nicht an Landesgrenzen. Wissenschaft lebt vom weltweiten Austausch. Unter dem Motto „International und weltoffen forschen in Hannover“ lädt die Graduiertenakademie der Leibniz Universität Hannover gemeinsam mit dem Hochschulbüro für Internationales (HI) für Donnerstag, 23. Oktober 2014, ab 14 Uhr zum Tag der Promovierenden in das Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6, ein.

Wissenschaft endet nicht an Landesgrenzen. Wissenschaft lebt vom weltweiten Austausch. Unter dem Motto „International und weltoffen forschen in Hannover“ lädt die Graduiertenakademie der Leibniz Universität Hannover gemeinsam mit dem Hochschulbüro für Internationales (HI) für Donnerstag, 23. Oktober 2014, ab 14 Uhr zum Tag der Promovierenden in das Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6, ein.

An diesem Tag informieren die Graduiertenakademie und das HI nicht nur über Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten für Doktoranden und Postdocs, sondern beleuchten auch, was sich für den Forschungsstandort Hannover, die Universitäten und für einzelne Personen in Seminaren und Laboren durch eine zunehmende internationale Mobilität von Forschenden verändert. Die Anmeldung ist unter http://www.graduiertenakademie.uni-hannover.de/ möglich.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ab 17.30 Uhr eine Podiumsdiskussion über die „Bedeutung der Internationalisierung für Hochschule, Wissenschaft und Wirtschaft“. Mit dabei sind der Präsident der Leibniz Universität, Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, und Ministerialrat Klaus Michael Uckel (Leiter Referat für Grundsatzfragen und Internationalisierungsstrategie beim Bundesministerium für Bildung und Forschung), der insbesondere über die Internationalisierungsstrategie des Bundes berichten wird.

Außerdem diskutieren Dr. Almut Steinbach (Teamleiterin Internationales der VolkswagenStitung) und David O´Donnell (Senior Vice President Research & Development der Continental Reifen Deutschland GmbH). Der Vizepräsident für Forschung, Prof. Dr. Klaus Hulek, spricht ein Grußwort. Die Moderation liegt in den Händen von Dr. Birgit Barden (HI) und Dr. Till Manning (Graduiertenakademie).

Zuvor können die Teilnehmenden in drei Workshops zwischen 14.15 und 16.15 Uhr selbst aktiv werden. Bei einem anschließenden Informationscafé für Promovierende und Postdocs stellen sich Fördereinrichtungen, Verbände sowie Ansprechpartnerinnen und –partner der Leibniz Universität Hannover vor.

Der Tag wird abgerundet gegen 19 Uhr mit Slam-Poesie von Volker Surmann und Lars Ruppel. Volker Surmann ist Autor, Vorleser, Gelegenheitsslammer sowie Kabarettist. Er arbeitet regelmäßig für das Satiremagazin ‘Titanic’ und das Kabarett ‘Die Stachelschweine’. In Hannover liest er gemeinsam mit Lars Ruppel, der amtierender nationalen Vizemeister im Poetry Slam ist, sich aber auch auf internationalen Lesebühnen in Russland, England, Italien und den USA zuhause fühlt. Beim Tag der Promovierenden lesen sie Texte, die von Wissenschaft und Alltag ebenso erzählen wie von gelingenden und misslingenden Begegnungen zwischen den Kulturen.

Im Zuge der wissenschaftlichen Globalisierung hat die Internationalisierung einen besonderen Stellenwert in den Agenden von Wissenschaftspolitik, Universitäten und bei Forschenden erhalten. Gemeint ist mit dem Begriff der Internationalisierung deutlich mehr als der Ausbau von Austauschprogrammen für Studierende und Nachwuchs¬wissenschaftler. Vielmehr geht es darum, Forschung so zu gestalten, dass sie für die besten Köpfe weltweit attraktiv ist, den eigenen wissenschaftlichen Nachwuchs frühzeitig in der internationalen Fachgemeinschaft zu vernetzen und nicht zuletzt auch darum, mit Forschung und Know-How aus Deutschland zur Lösung globaler Probleme beizutragen.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Till Manning, Geschäftsführer der Graduiertenakademie, Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 3876 oder per E-Mail unter graduiertenakademie@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Mechtild Freiin v. Münchhausen | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten