Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

International Laser Technology Congress AKL’16

15.12.2015

Stand und Perspektiven der Lasertechnik – aus der Praxis für die Praxis!

Laserexperten aus den unterschiedlichsten Branchen treffen sich vom 27. bis zum 29. April 2016 auf dem International Laser Technology Congress AKL’16 in Aachen. Anwender, Hersteller und Entwickler nutzen die internationale Plattform zum intensiven Austausch über den aktuellen Stand und die Perspektiven der Lasertechnik. Das Programm ist unter www.lasercongress.org  online einzusehen.


Networking auf der Sponsoren-Ausstellung während des AKL’16.

Fraunhofer ILT, Aachen.

Zum 11. Mal informieren über 70 Laser-Experten aus Forschung und Industrie über neueste Verfahren und Strahlquellen sowie jüngste Entwicklungen und Trends in der Lasertechnik. Technologielieferanten und –abnehmer profitieren von dem Erfahrungsaustausch.

Der Veranstalter, das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, rechnet wieder mit über 600 Teilnehmern. Interessenten können sich ab Januar 2016 unter www.lasercongress.org zum AKL’16 anmelden und bei einer Registrierung bis zum 21. März 2016 den Frühbucherrabatt nutzen.

Zwei neue Themen im Fokus: »Prozessüberwachung« und »Additive Fertigung«

Am 27. April 2016 startet der AKL’16 gleich mit zwei neuen Fachforen zu den Schwerpunktthemen »Prozessüberwachung« und »Additive Fertigung«. Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, sich ganztägig wahlweise mit der Prozessüberwachung unterschiedlicher Laserverfahren zu beschäftigen – von der Kurzkohärenz-Interferometrie über Prozesskontrolle in der Automobilproduktion bis hin zur Steuerung von Schweißprozessen in der Kunststoffindustrie - oder sie können ihr Know-how im Bereich der Additiven Fertigung erweitern.

Experten von General Electrics, GNK Sinter Metals, Plating Solutions, HAMUEL Maschinenbau sowie der NWP University, und der University of Texas, El Paso (USA) berichten über Einsatzmöglichkeiten Additiver Verfahren in der industriellen Praxis und bieten einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik.

Lasertechnik – Potenzial für Weiterentwicklung und Lösungsansätze für die Industrie

In der Gerd Herziger Session zu Beginn der Technologischen Fachkonferenz am 28. April 2016 zeigen Dr. Peter Leibinger, TRUMPF GmbH + Co. KG, Thomas Merk, ROFIN-SINAR Technologies Inc., Dr. Mark Sobey, Coherent Inc. und Mike Böttger, JENOPTIK AG, welchen aktuellen Herausforderungen die Lasertechnik in der Luftfahrt, im Consumerbereich und in der Medizintechnik gegenüber steht und welche Lösungen sie anbietet.

Diese hochkarätigen Referenten diskutieren in einer anschließenden Podiumsrunde die Perspektiven der Lasertechnik sowie deren Einfluss auf die Produktionstechnologie. Am 28. und 29. April werden darüber hinaus rund 40 Vortragende aus Industrie und Wissenschaft den aktuellen Stand der Lasertechnik im Bereich der Makro- und Mikro-Lasermaterialbearbeitung sowie der Laserstrahlquellenentwicklung beleuchten. Alle Teilnehmer des AKL´16 haben zudem Gelegenheit, mit den rund 50 AKL-Sponsoren in der konferenzbegleitenden Ausstellung Kontakt aufzunehmen und in individuellen Gesprächen ihre Fragestellungen zu erörtern.

Innovation Award Laser Technology 2016

Im Rahmen des AKL’16 verleihen der Arbeitskreis Lasertechnik e.V. und das European Laser Institute ELI am 27. April 2016 den mit 10.000 Euro dotierten »Innovation Award Laser Technology« für hervorragende Innovationen in der Entwicklung und Anwendung von Lasern in der Produktionstechnik. Der europäische Forschungspreis richtet sich an Bewerber aus der europäischen Industrie sowie europäischen Hochschulen oder FuE-Zentren. Bewerbungen sind bis zum 15. Januar 2016 möglich. Nähere Informationen finden Sie unter: www.innovation-award-laser.org.

Ideelle Träger

Der International Laser Technology Congress AKL´16 wird vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT veranstaltet. Die Europäische Kommission, das European Photonics Industry Consortium EPIC, der Arbeitskreis Lasertechnik e.V., das European Laser Institute, OptecNet sowie die Industrieverbände SPECTARIS, VDA, VDMA und VDI unterstützen das Forum als ideelle Träger.

Weitere Informationen:

http://www.lasercongress.org
http://www.innovation-award-laser.org
http://www.ilt.fraunhofer.de

Petra Nolis | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie