Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Interdisziplinäre Perspektiven auf Kultur und Praxis der Mathematik am Zentrum für interdisziplinäre Forschung

18.05.2010
Fragen zur „Kultur und Praxis der Mathematik“ stehen im Fokus einer Tagung, die vom 27. bis 29. Mai am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld unter der Leitung der Sozialwissenschaftler Dr. Christian Greiffenhagen (Manchester) und Professorin Dr. Martina Merz (Luzern) stattfindet.

Lange Zeit galten Fragen zur Natur wissenschaftlichen Wissens als ausschließliche Domäne der Wissenschaftsphilosophie. Mit der Entwicklung neuer historischer, soziologischer und anthropologischer Ansätze hat sich die Situation seit den 1970er Jahren verändert.

In den Blick rücken nun zunehmend auch die sozialen, kulturellen, materialen und politischen Dimensionen wissenschaftlichen Wissens. Die neuen Perspektiven haben dazu beigetragen, das herrschende Bild der Wissenschaften zu verändern. Doch obwohl sie sich prinzipiell auf jede Wissenschaft anwenden lassen, verteilte sich die Aufmerksamkeit ungleich auf das Fächerspektrum. Einer großen Zahl detaillierter Studien zu den verschiedensten Naturwissenschaften standen nur vereinzelt Untersuchungen mathematischer oder theoretischer Wissenschaften (zum Beispiel Mathematik, formale Logik, theoretische Physik) gegenüber.

Erst in den letzten Jahren mehren sich Studien zu Forschungsfeldern, die weder kostspielige Apparaturen noch komplexe experimentelle Anlagen benötigen, sondern mit Beweis, logischen Schlüssen und Berechnungen assoziiert werden. Diese Studien adressieren die Kultur und Praxis mathematischer Wissenschaften aus vielfältiger, oftmals interdisziplinärer Perspektive. Bis heute wurde jedoch noch kein Versuch unternommen, diese Arbeiten systematisch zu beurteilen. Das ist das Ziel dieses Workshops.

Im Rahmen der Veranstaltung werden sich Autoren und Autorinnen von Studien zur mathematischen Kultur und Praxis mit Mathematikern und Mathematikerinnen zu einem Gespräch zusammenfinden. Die Errungenschaften der einzelnen Studien werden kritisch diskutiert und systematisch aufeinander bezogen. Eine solche kritische Würdigung soll den Arbeiten in ihrer Gesamtheit zum einen mehr Sichtbarkeit verschaffen; zum anderen lässt sich auf dieser Grundlage eine Forschungsagenda für zukünftige Arbeiten entwickeln.

Tagungszeiten:
27. Mai, 13.30 Uhr – 18.30 Uhr
28. Mai, 9.00 Uhr – 18.00 Uhr
29. Mai, 9.00 Uhr – 12.30 Uhr
Tagungssprache ist Englisch.
Weitere Informationen im Internet:
www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2010/05-27-Greiffenhagen.html
Veranstaltungsleitung:
Dr. Christian Greiffenhagen
E-Mail: christian.greiffenhagen@manchester.ac.uk
Prof. Dr. Martina Merz
E-Mail: martina.merz@unilu.ch
Tagungsbüro des ZiF:
Marina Hoffmann, Universität Bielefeld
Tel. 0521 106-27 68
E-Mail: Marina.Hoffmann@uni-bielefeld.de

Torsten Schaletzke | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2010/05-27-Greiffenhagen.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten