Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligentes Bauen

27.05.2011
Gemeinsames Symposium des ILEK der Uni Stuttgart und der Columbia University

Wie kann das Bauwesen endlich den seit langem erforderlichen Schritt auf ein neues Qualitätsniveau erreichen, welche Trends zeichnen sich ab, welche (bislang noch ungenutzten) Möglichkeiten gibt es schon heute und was lässt sich von anderen Disziplinen lernen? Darüber diskutieren führende Hochschullehrer, Architekten, Ingenieure, Hersteller, Bauunternehmer, Künstler und Experten aus anderen Branchen im Rahmen des internationalen Symposiums „Manufacturing Change“ am 1. Juni in Stuttgart. Veranstalter sind das Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart und die Graduate School of Architecture, Planning and Preservation (GSAPP) der Columbia University.

Zeit: 1. Juni 2011, 12.30 bis 17.30 Uhr

Ort: Campus Stuttgart-Vaihingen, Institut für Leichtbau und Entwerfen, Pfaffenwaldring 14

Ziel des Symposiums ist es, alte Denkmuster aufzubrechen und den Blick für neue Perspektiven zu öffnen. In vier einstündigen Themenblöcken tragen die Referenten in der aus Japan bekannten Pecha-Kucha-Vortragstechnik kurze Statements vor, die anschließend in größerer Runde diskutiert werden. In den ersten beiden Blöcken – „Manufactured Material" beziehungsweise „Manufactured Processes" – werden die Auswirkungen neuer Herstellungsprozesse, innovativer Hochleistungsmaterialien und neuer Entwurfs- und Berechnungsverfahren auf die Art des Entwerfens und des Bauens behandelt. In den Blöcken „Manufactured Assemblies" und „Manufactured Facilities" betrachten die Referenten ausgewählte bahnbrechende Bauwerke und den grundlegenden Einfluss von Fertigungssystemen auf die Erstellung und Nutzung unserer gebauten Umwelt.

Zu den zahlreichen prominenten Referenten zählen Rita McBride, Michael Reifer (Frener & Reifer), Tomohiko Yamanashi (Nikken Sekkei), Jim Barrett (Turner), Mathias Kammüller (Trumpf), Shohei Shigematsu (OMA), Martin Haas (Behnisch Architekten), Hartmut Sinkwitz (Daimler), Jan Schellhoff (UNStudio), Paul Katz (KPF), Frank Barkow (Barkow Leibinger) und Scott Marble (Columbia University).

Das Symposium ist Teil des über mehrere Jahre laufenden Columbia Building Intelligence Project (C-BIP). Das ILEK festigt hierdurch die vor mehreren Jahren begonnene Zusammenarbeit mit führenden amerikanischen Hochschulen. Vorgängerveranstaltungen fanden in New York, London und Tokio statt. Weitere Veranstaltungen in Brasilien und den USA werden folgen.

Das Columbia Building Intelligence Project wird durch die großzügige Unterstützung von Oldcastle BuildingEnvelope™ ermöglicht. Weitere Informationen über das C-BIP finden Sie unter: http://www.arch.columbia.edu/c-bip

Andrea Mayer-Grenu | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-stuttgart.de/ilek/

Weitere Berichte zu: Building Technologies Leichtbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung