Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Systeme vernetzen Verkehrsteilnehmer

07.06.2013
Autos, die sich gegenseitig über den Verkehr informieren – und ihren Fahrern Tipps geben. Die Zukunft, in der alle Verkehrsteilnehmer miteinander vernetzt sind, rückt näher.

Intelligente Transportsysteme und Services (ITS) können entscheidend dazu beitragen, viele ökologische und gesellschaftliche Probleme zu lösen, die durch den weltweit wachsenden Bedarf an Mobilität entstehen.

Auf der internationalen Konferenz mobil.TUM 2013 „ITS for Connected Mobility“ diskutieren Experten verschiedener Fächer am 18. und 19. Juni an der Technischen Universität München (TUM) die jüngsten Entwicklungen.

Vorgestellt werden auch die Projekte simTD und UR:BAN.

simTD
Wissenschaftler, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben das simTD-System entwickelt, mit dem sich Fahrzeuge gegenseitig über die Verkehrslage und drohende Gefahren informieren. In einem der weltweit größten Flottenversuche haben 120 Autos im laufenden Verkehr getestet, wie das System das Verhalten der Fahrer beeinflusst.
http://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/lang/article/30008/

UR:BAN
In der Stadt müssen Autofahrer besonders viele Reize und komplexe Situationen bewältigen. Wissenschaftler und Unternehmen entwickeln im Projekt UR:BAN neue Techniken, die sicher und effizient durch den Stadtverkehr helfen. Im Mittelpunkt der Forschung an der TUM steht die Frage: Wie können Autos den Fahrern sinnvolle Informationen bieten, ohne sie zu überfordern?
http://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/lang/article/30049/

Die mobil.TUM-Konferenz wird jährlich ausgerichtet vom Institut für Verkehrswesen der TUM. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Programm: http://www.mobil-tum2013.vt.bgu.tum.de/

Journalisten sind herzlichen eingeladen. Gerne vermitteln wir auch telefonische Interviews.

Termin:
mobil.TUM 2013 – International Scientific Conference on Mobility and Transport
18. – 19. 6. 2013
Alte Kongresshalle am Bavariapark
Theresienhöhe 15
80331 München
Kontakt:
Dr. Matthias Spangler
Technische Universität München
Tel.: +49 89 289 23838
E-Mail: matthias.spangler@tum.de

Dr. Ulrich Marsch | Technische Universität München
Weitere Informationen:
http://www.tum.de
http://www.mobil-tum2013.vt.bgu.tum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Birke, Kiefer, Pappel – heilsame Bäume

20.04.2018 | Unternehmensmeldung

Licht macht Ionen Beine

20.04.2018 | Physik Astronomie

Software mit Grips

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics