Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente IKT spart Energie - mehr denn je

15.04.2014

Mit seinem Forschungsprogramm „IT2Green - Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen“ hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in den vergangenen drei Jahren zehn Projekte bei der Entwicklung von energieeffizienter IKT unterstützt. Auf dem Abschlusskongress am 8. Mai 2014 in Berlin werden die Projektpartner ihre Ergebnisse vorstellen und mit Forschern und Anwendern diskutieren.

Damit die Energiewende gelingt, kann man an zwei Stellschrauben drehen: Den Anteil der Erneuerbaren Energie erhöhen – oder Energie sparen. Doch letzteres steht im Wachstumsmarkt Informations- und Kommunikationstechnik leider nicht immer im Vordergrund.

Und auch wenn moderne Elektronik immer energieeffizienter wird, muss sie doch immer mehr Aufgaben erfüllen. Immerhin verbrauchten deutsche Rechenzentren 2011 ca. 9,7 TWh (9,7 Mrd. kWh) Strom, welches in etwa dem Verbrauch von 6,9 Millionen Personen entspricht. Und es gibt weitere Bereiche, in denen noch viel Potenzial steckt. Zum Beispiel könnte man im Mobilfunkbereich bis zu 30 Prozent Energie sparen.

Weitere Ergebnisse aus den Untersuchungen der Projekte des Technologieprogrammes „IT2Green – Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen“ erfahren Sie auf dem Abschlusskongress:

„Intelligente IKT spart Energie - mehr denn je“
8. Mai 2014, 10:00 - 16:30
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Konferenzzentrum
Eingang Invalidenstraße 48
10115 Berlin

Mit IT2Green hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in den vergangenen drei Jahren zehn Projekte bei der Entwicklung von energieeffizienter IKT unterstützt. Auf dem Abschlusskongress werden die Projektpartner ihre Ergebnisse vorstellen und mit Forschern und Anwendern über die Frage diskutieren: „Ist IKT wirklich ein Energiefresser?“

Auf einer Ausstellung werden die Projekte zudem ihre Resultate anschaulich präsentieren und zeigen, wie man mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik Energie sparen kann.

Pressekontakt:
Fachinformation Begleitforschung
c/o VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Wiebke Ehret
Tel.: +49 30 310078-125
E-Mail: wiebke.ehret@vdivde-it.de

Hintergrund IT2Green:
Im Programm „IT2Green ‒ Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie erforschen, entwickeln und erproben insgesamt zehn Verbundprojekte systemübergreifende Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz von IKT. IT2Green steht für langfristig tragfähige und umweltbewusste Technologien für die Bereiche Telekommunikation, Rechenzentren, Cloud Computing und Endgeräte. Im Rahmen von IT2Green investieren Industrie und Politik insgesamt 60 Millionen Euro in Forschungsprojekte sowie Begleitforschung. Davon steuert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bis zu 30 Millionen Euro bei. Die Projekte werden in diesem Jahr ihre Arbeiten abschließen.

Weitere Informationen:

http://www.it2green.de (Mehr Informationen zum Programm IT2Green)
https://ssl.vdivde-it.de/registration/2478 (Anmeldung zum Abschlusskongress)
http://www.it2green.de/1501.php (Weitere Informationen zum Abschlusskongress)

Wiebke Ehret | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung