Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Int. Gipfeltreffen "Meet the Future" stellt Lösungen für Wissenschaften und Technik für die Europa-Agenda 2020 vor

17.11.2010
Bildungsexperten, Wirtschaftsführer und führende Politiker aus aller Welt treffen sich am 19. November in Den Haag, um sich über erfolgreiche Strategien zur Förderung der wissenschaftlichen und technischen Ausbildung auszutauschen. Das Gipfeltreffen vermittelt praktisches Wissen an die Politikentwickler und zielt darauf ab, Strategien, die in einem Land erfolgreich waren, auch in anderen Ländern anzuwenden.

Es ist für die europäischen Länder entscheidend, die Qualität der wissenschaftlichen Ausbildung zu verbessern, denn sie müssen ihre Innovationsfähigkeit erhöhen, um der Wirtschaftskrise zu begegnen.

Europa fällt in Forschungs- und Entwicklungsangelegenheiten und in der Förderung wissenschaftlicher Exzellenz rapide zurück. Anders

ausgedrückt: Die besten Talente aus Europa können gegenüber ihren Kollegen aus den Vereinigten Staaten und Asien nicht bestehen. Ferner muss die Zahl der STEM-Studenten, - Wissenschaftler und -Forscher, also derer, die im Bereich der Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwissenschaften und Mathematik aktiv sind, drastisch ansteigen, um der Nachfrage in Wirtschaftsfeldern zu genügen, die auf Forschung beruhen.

Ein stärkeres Engagement der Wirtschaft im Erziehungswesen ist nötig. Alle EU-Länder stimmten zu, bis Ende 2010 einen nationalen Aktionsplan für Innovation und Bildung bis 2020 aufzustellen: Innovationsunion.

Teilnehmer und Vortragende auf der Konferenz sind Wirtschaftsführer, Experten, Politiker und Entscheidungsträger: Gerard de Graaf (EU-Kommission für Innovation in Europa), Eric-Jan Sundgren (Volvo, Vorsitzender des European Round Table of Industrialists (ERT)), Prof. Dr. Robbert Dijkgraaf (Präsident der Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences (KNAW)), Dirk Bochar (European Federation of National Engineering Associations (FEANI)), Hans van der Loo (Shell), Nora Milotay (EU DG Education and Culture), Corien Wortmann (Mitglied des Europaparlaments), Jenifer Burden (National Stem Centre, GB), Ioannis Miaoulis (Boston Science Museum, USA), Jenny Graves (The Australian Academy of Sciences (AAS), Australien), Wilmot James (Mitglied im südafrikanischen Parlament).

Auf unserer Website steht Ihnen am 19. November 2010 ein Lifestreambericht zur Verfügung: http://www.summit2010.nl/english.

Eine Zusammenfassung der Konferenz wird auf der Website und über iPhone/iPad/Blackberry-Applikationen angeboten werden.

Das Gipfeltreffen wird von der niederländischen National Platform of Science & Technology zusammen mit der Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences und dem niederländischen Bildungsministerium ausgerichtet.

Die internationale Konferenz wird zusammen mit dem Event "Meet the Future" am 18. November veranstaltet. Mehr als viertausend Studenten, Lehrer, Geschäftsleute und Politiker werden sich von den Erzählungen der lebenden Ikonen Steve Wozniak (Mitbegründer von Apple), Kishore Mahbubani (Dekan der National University of Singapore) und Spencer Wells (National Geographic Society) inspirieren lassen.

Leonie Blom | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.summit2010.nl/english

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten