Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Institutionenökonomie ist Konferenzfokus

28.04.2010
IAMO Forum 2010 vom 16.-18. Juni in Halle

Vom 16.-18. Juni 2010 richtet das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) erneut das IAMO Forum aus. In diesem Jahr widmet sich die internationale Konferenz unter dem Motto „Institutions in Transition – Challenges for New Modes of Governance“ dem Thema Institutionenökonomie.

Dieser Bereich der Wirtschaftswissenschaften, der die Wechselwirkungen von Wirtschaft und Institutionen der Gesellschaft untersucht, hatte erst in jüngster Zeit für Aufmerksamkeit gesorgt, gingen doch 2009 die Wirtschaftsnobelpreise mit Prof. Dr. Elinor Ostrom und Prof. Dr. Oliver Williamson an zwei Institutionenökonomen.

REFERENTEN VON IFPRI, DER FLORIDA STATE UNIVERSITY UND DER EU
Die Konferenzgäste erwartet ein vielfältiges Programm. Während des IAMO Forum 2010 wird in drei Plenarsitzungen über das Management natürlicher Ressourcen, über die Ausgestaltung und Formulierung von Politikmaßnahmen sowie über neue theoretische Konzepte bei der Analyse und Bewertung ländlicher Institutionen debattiert. U. a. spricht PD Dr. Regina Birner von IFPRI (The International Food Policy Research Institute, Washington D.C.) über „Biodiversity governance: policies and issues”. Birner, die das IFPRI-Forschungsprogramm „Governance for Agriculture and Rural Development” leitet, ist ausgewiesene Expertin für politische Ökonomie, Agrarpolitik und Governance natürlicher Ressourcen. Ein weiterer Referent ist Dr. Eric A. Coleman, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politische Ökonomie der Florida State University. Der Experte für gemeinschaftliches Forstmanagement und der Institutionalisierung von Regeln in Gruppen stellt zum IAMO Forum 2010 seine Thesen zum Thema „The policentricity concept applied to natural resource management” zur Diskussion. Auch die Politik ist auf dem IAMO Forum vertreten. Dr. Anastassios Haniotis, Leiter der Abteilung „Agricultural policy analysis and perspectives“ der Generaldirektion Landwirtschaft der Europäischen Kommission, erläutert zur Konferenz „The instrument of ex-ante impact assessment of agricultural and rural EU policies – current state and future perspectives”.
ERFOLGREICHES MANAGEMENT STAATLICHER AGRARFLÄCHEN
Als Sonderveranstaltung wird es zum diesjährigen Forum eine von der BVVG (Bodenverwertungs- und -verwaltungs) GmbH gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und dem IAMO ausgerichtete Podiumsdiskussion geben (16.06., 16 Uhr). Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, wie das Management staatlicher Agrarflächen angesichts umwelt-schutztechnischer, ökonomischer und sozialer globaler Herausforderungen gestaltet werden kann. Langjährig erfahrene Teilnehmer in diesem Bereich diskutieren Instrumente und Methoden für den erfolgreichen Umgang mit diesen Herausforderungen. Die in der Session präsentierten Beispiele stammen aus der Mongolei, aus Litauen, der Ukraine und Ostdeutschland. U. a. stellt Harald Finkelmeyer das GTZ-Projekt zum Landmanagement in der Mongolei vor und Katja Dells, von der BVVG, beleuchtet die Privatisierungsprozesse staatlicher Agrarflächen in Ostdeutschland einerseits und das Management der noch verbleibenden staatlichen Flächen andererseits.
VORZUGSPREIS NOCH BIS ZUM 14. MAI
Noch bis zum 14. Mai können sich interessierte Teilnehmer zum Sonderpreis von 180 EUR für die Konferenz anmelden. Die Registrierung ist online über die Konferenzwebseite http://forum2010.iamo.de/ möglich. Hier finden sich auch weitere Informationen zur Konferenz. Das IAMO Forum 2010 „Institutions in Transition – Challenges for New Modes of Governance“ findet vom 16.-18. Juni 2010 am IAMO in Halle (Saale) statt. Das Forum wird unterstützt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG, der BIONADE GmbH und dem Obsthof am Süßen See.
IAMO FORUM 2010
INSTITUTIONS IN TRANSITION – CHALLENGES FOR NEW MODES OF GOVERNANCE
16. – 18. Juni 2010 | Halle (Saale)
http://forum2010.iamo.de/
Konferenzsprache: Englisch (keine Simultanübersetzung)
Journalisten und Medienvertreter die sich zur Konferenz akkreditieren wollen, nutzen bitte das angehängte Formular.
Ansprechpartner für die Medien:
Britta Paasche M.A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO)
Tel. 0345 - 2928 330
paasche@iamo.de

Britta Paasche | idw
Weitere Informationen:
http://forum2010.iamo.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise