Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Informationssysteme im Auto

06.07.2011
Experten diskutieren über Herausforderungen und Möglichkeiten zur Fahrerunterstützung und Interaktion auf der 6. VDI-Tagung „Der Fahrer im 21. Jahrhundert“ am 8. und 9. November 2011 in Braunschweig

Fahrer, Fahrerunterstützung und Bedienbarkeit – diese Aspekte stehen im Fokus automobiler Fahrerassistenz- und Informationssysteme. Der Mensch selbst ist zentraler Angelpunkt von Anzeige- und Bedienkonzepten.

Die Gestaltung der Mensch-Maschine-Interaktion gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung und stellt Ingenieure sowie Psychologen vor neue Herausforderungen. Über aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich diskutieren Experten aus Automobilindustrie, Forschung und Entwicklung auf der 6. VDI-Tagung „Der Fahrer im 21. Jahrhundert“ am 8. und 9. November 2011 in Braunschweig.

Welche Eigenschaften kennzeichnen den Fahrer? Wie sehen geeignete Ansätze zur Systemauslegung der HMI aus, wie lassen sich Bedien- und Anzeigekonzepte effizienter gestalten? Welche Akzeptanz zeichnet sich beim Fahrer ab und welche Einflüsse haben aktuelle Technik- und Gesellschaftstrends? Auf diese und zahlreiche weitere Fragen gibt die VDI-Tagung Antworten.

In seinem Eröffnungsvortrag beleuchtet Dr.-Ing. Lutz W.H. Krauß von Porsche die Entwicklung von Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI) bei Porsche und stellt Prozesse, Methoden und Konzepte vor.

Das Thema Ergonomie und Usability erörtert Anna Schieben vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in ihrer Untersuchung zu Fahrer-initiierten Transitionen in hochautomatisierten Fahrzeugen. Wie Fahrerinformations- und -assistenzsysteme ausgelegt werden können, berichtet beispielsweise Neli Ovcharova von Bosch. Den FAS-Warnbaukasten, eine Strategie für die systematische Entwicklung und Ausgabe von HMI-Warnungen, stellt unter anderem ein Experte von Volkswagen vor. Weitere Themen sind neueste Konzepte für Fahrerabsichts- und Zustandserkennung, der Umgang des Fahrers in unsicheren Umfeldinformationen, Betätigungshaptiken von Bedienelementen und deren Auswirkungen auf den Fahrer sowie Einflüsse von Green Driving und Elektromobilität.

Eine umfangreiche Poster-Ausstellung präsentiert aktuelle Forschungsprojekte. Im Rahmen der Tagung wird erneut der beste Nachwuchswissenschaftler vom Programmausschuss unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Karsten Lemmer vom DLR für seine Arbeit ausgezeichnet.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/fahrer21oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-2 01, Telefax: -154.

Über das VDI Wissensforum
Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.000 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Nora Kraft | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/fahrer21oder
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Berichte zu: DLR Fahrerunterstützung HMI Informationssystem Porsche VDI VDI-Tagung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

20.01.2017 | Materialwissenschaften

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie