Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Energiespeicher im Fahrzeug

18.11.2008
- ein hochaktuelles Forum an der Hochschule Esslingen

Über 300 Teilnehmer aus Industrie und Hochschule kamen zum Esslinger Forum für Kfz-Mechatronik an der Hochschule Esslingen, das dieses Jahr unter dem Thema "Innovative Energiespeicher für Fahrzeuge" stattfand.

Veranstalter des Forums sind die Firmen Bosch, Daimler, Porsche und von Hochschulseite das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren (FKFS) der Universität Stuttgart und der Studienschwerpunkt Fahrwerk und Regelsysteme der Fakultät Fahrzeugtechnik der Hochschule Esslingen.

Unter der Moderation von Prof. Hermann Vetter wurden sechs Vorträge zum Thema Energiespeicher vorgetragen. In einem Übersichtsvortrag von Prof. Dr. Jürgen Haag, Fakultät Fahrzeugtechnik, wurden die unterschiedlichen Energiespeichermöglichkeiten im Fahrzeug aufgezeichnet.

Von den Erfahrungen beim Pilotprojekt mit Elektro-Smart-Fahrzeugen in London berichtete Peter Moos von der Daimler AG. Der aktuelle Stand der Brennstoffzellentechnik mit völlig anderem Energiespeicherkonzept wurde von Prof. Dr. Panik, Fakultät Fahrzeugtechnik, dargestellt. Die für Energiespeicher in Elektro- und Hybridfahrzeugen favorisierte Li-Ionentechnologie wurde im Vortrag von Dr. Joachim Fetzer, Robert Bosch GmbH, erläutert.

Die Besonderheiten des in allen Speicherkonzepten vorgesehenen Hochvoltbordnetzes wurde von Rainer Geiselhart, MB-technology GmbH, besonders hinsichtlich Sicherheit beleuchtet. Abschließend bewertete Dr. Arnold Lamm, Daimler AG, die Kriterien für die Energiespeicher im Blick auf den Einsatz im Fahrzeug.

In einer Ausstellung wurden Produkte zum Thema vorgestellt und Versuchsfahrzeuge der Hochschule mit Brennstoffzellenantrieb und das Formula Student Fahrzeug gezeigt.

In den Vorträgen und bei Diskussionen wurde deutlich, dass die verschiedenen alternativen Fahrzeugkonzepte unterschiedliche Anforderungen an Energiespeicher stellen. Die Einsatzszenarien für neue Speichertypen wurden zum Teil unterschiedlich beurteilt, wobei bis zum Serieneinsatz in Fahrzeugen allerdings noch erheblicher Forschungs- und Entwicklungsaufwand erforderlich ist.

Das nun schon zum 14. Mal veranstaltete jährliche Esslinger Forum für Kfz-Mechatronik war wieder ein voller Erfolg. Die hohe Teilnehmerzahl, die hochaktuellen Vorträge und die vielen Gespräche zwischen Hochschule und Industrie sind dafür ein sicheres Indiz.

Cornelia Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-esslingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie