Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationstage 2014: Neue Ideen für den Markt

04.09.2014

„Technik im Pflanzenbau“, „Tierhaltungsmanagement“ und „nachgelagerte Bereiche in der Lebensmittelkette“ bilden die übergeordneten Schwerpunkte der diesjährigen BLE-Innovationstage. Neben Projekten aus dem klassischen Nutztiersektor werden auch Forschungsarbeiten zu „Fischerei und Aquakultur“ sowie „Bienengesundheit“ vorgestellt. Um sich zu informieren, zu diskutieren, Netzwerke zu bilden und Ideen zu entwickeln, lädt die BLE vom 15. bis 16. Oktober 2014 ein.

Die deutsche Agrar- und Ernährungsbranche ist auf Innovationen angewiesen, um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) lädt zur Vorstellung innovativer Projekte zu den fünften Innovationstagen in die Beethovenhalle in Bonn ein.


Plattform für Ideen- und Erfahrungsaustausch

Foto: Forschungsprojekt Wildretter

Plattform für Ideen und Netzwerkbildung

Nach der offiziellen Eröffnung werden im Plenum beispielgebende Verbundprojekte aus dem Agrar- und Ernährungsbereich, die besonders den Charakter des BMEL-Programms zur Innovationsförderung wiedergeben, präsentiert. Insgesamt werden an den zwei Veranstaltungstagen in elf Fachsektionen 95 Innovationsprojekte vorgestellt und diskutiert.

Im Forum „Forschung – Innovation – Produkt“ werden innovative Produkte ausgewählter Projekte an multimedial gestalteten Ständen gezeigt. Mit den Innovationstagen 2014 wird, wie auch in den vergangenen Jahren, eine interessante Plattform für den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen Forschern, Unternehmern und interessierter Öffentlichkeit geboten.

Nicht nur Fachpublikum ist eingeladen – jeder kann teilnehmen:

Datum: 15. bis 16. Oktober 2014
Ort: Beethovenhalle Bonn – Forum Süd, Wachsbleiche 16, 53111 Bonn
Eröffnungsveranstaltung: 10:30 Uhr

Eine Anmeldung zu den Innovationstagen 2014 ist unter http://www.innovationstage.ble.de bis zum 1. Oktober 2014 möglich. Hier finden Interessenten auch das aktuelle Programm und weitere Informationen. Die Tagungsgebühr beträgt 50 Euro (Studenten: 25 Euro) bei Überweisung bis zum 1. Oktober 2014 oder 55 Euro (Studenten: 30 Euro) bei Barzahlung am Anmeldecounter. Diese schließt die Verpflegung während der Pausen und am Abend ein.

BMEL-Programm zur Innovationsförderung

Das Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernäh-rung und Landwirtschaft (BMEL) wird durch die BLE als Projektträger umgesetzt. Die Projekte der Innovationsförderung sind maßgeblich durch eine enge Kooperation zwischen Forschungseinrichtungen und wirtschaftlichen Unternehmen geprägt. Das Ziel ist, eine innovative Idee umzusetzen und daraus ein Produkt oder Verfahren zu entwickeln.

Von den seit 2006 bei der BLE eingereichten 1.180 Projektskizzen von Forschungseinrichtungen und Unternehmen wurden mittlerweile 330 Verbundprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 230 Millionen Euro realisiert.

Weitere Informationen:

http://www.innovationstage.ble.de
http://www.ble.de

Tassilo Frhr. v. Leoprechting | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie