Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsmarkt "Erneuerbare Energien"

22.10.2009
Regenerativen Energien gehört die Zukunft. Sie könnten im Jahr 2050 die Hälfte des weltweiten Energiebedarfs decken, sagen Experten.

Ingenieurwissenschaftler der Uni Duisburg-Essen (UDE) beschäftigen sich intensiv mit den Alternativen zu Öl, Gas oder Kohle. Beim diesjährigen Innovationsmarkt am 28. Oktober, stellen sie Interessenten aus Wirtschaft und Industrie ab 18 Uhr Forschungsergebnisse und Projekte vor (MC/MD-Foyer, Campus Duisburg). Zum Programm gehören Fachvorträge und eine Podiumsdiskussion.

Die Schirmherrschaft hat RWE Innogy, ein Unternehmen für erneuerbare Energien.
Energie ist eines der Forschungsfelder, auf dem die UDE sich stark engagiert. So gehört das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik zu den führenden Instituten seiner Art. Im kommenden Frühjahr ist Baubeginn für das NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ), und das Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) baut seine Kompetenzen weiter aus.

Außerdem sind vielversprechende Projekte, etwa zu Solarzellen und Leuchtdioden auf Nanodrahtbasis oder zur CO2-Abtrennung, gestartet. Dabei wird interdisziplinär und mit Partnern aus der Energiewirtschaft gearbeitet, unter anderem in den Bereichen Elektrische Anlagen und Netze sowie Energietransport und -speicherung. Andere UDE-Forscher beschäftigen sich mit der Verbesserung von Verbrennungsmethoden oder der Entwicklung neuer nanoskaliger Werkstoffe, etwa für die Brennstoffzellentechnik. Und auch aus der Optoelektronik, Materialforschung, Logistik sowie dem Bereich Automotive und Mobilty kommen wichtige Impulse für den Energiesektor, wie der Innovationsmarkt zeigen wird.

Zum Auftakt gibt es drei Vorträge aus Unternehmersicht mit einer anschließenden Diskussion: RWE Innogy-Geschäftsführer Prof. Fritz Vahrenholt spricht über die Zukunft der Energiewirtschaft, auch mit Blick auf eines der Geschäftsfelder, der Windkraft. Dr. Wolfgang Cieslik, Vorsitzender der Geschäftsführung von Evonik New Energies, konkretisiert in seinem Beitrag die Ziele von erneuerbaren Energien und ihre Umsetzung vor allem für den Bereich Biomasse. Dr. Norbert Allnoch, Geschäftsführer des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien, macht in seinem Vortrag die marktbeherrschenden Strategien, Entwicklungspotenziale und politischen Randbedingungen der alternativen Energien deutlich.

Organisiert wird der Innovationsmarkt vom Förderverein Ingenieurwissenschaften der UDE im Rahmen seiner Reihe Unternehmergespräche. Um vorherige Anmeldung wird gebeten über die Homepage: http://www.foerderverein-iw.de.

Weitere Informationen: Förderverein Ingenieurwissenschaften, 0203/379-3101

Ulrike Bohnsack | idw
Weitere Informationen:
http://www.foerderverein-iw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik