Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel

19.03.2013
Demografietagung im Wissenschaftsjahr 2013 am 16. und 17. Mai im bcc Berlin

Rund um das Thema demografischer Wandel dreht sich am 16. und 17. Mai 2013 eine Tagung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Im Berliner Congress Center (bcc) wird mit einem breiten Publikum aus Wirtschaft, Forschung, Verbänden und Sozialpartnern die Bedeutung des demografischen Wandels und seiner zahlreichen Facetten für Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert.

Die Fachtagung mit dem Titel "Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel" zeigt vielfältige Lösungsmöglichkeiten für die Veränderungen einer älter werdenden Bevölkerung auf, beleuchtet die Anforderungen und die Chancen einer sich wandelnden Gesellschaft.

Die Veranstaltung wird von Frau Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, eröffnet. Unter anderem werden in sechs parallelen Sessions Fragen erörtert, die für Beschäftigte und Unternehmen von zentraler Bedeutung sind. Auf dem Programm stehen Themen wie Personalentwicklung, Work-Life-Balance und betriebliche Gesundheitsförderung.

Die demografische Entwicklung bewirkt zum Beispiel, dass in den kommenden Jahren weniger Nachwuchskräfte ins Erwerbsleben eintreten.

Gleichzeitig werden viele Beschäftigte in den Ruhestand wechseln.

Diese Entwicklung stellt erhebliche Anforderungen an Unternehmen, die ihre Innovationsfähigkeit erhalten und stärken wollen. Es gilt, gut qualifizierte Kräfte dauerhaft an das Unternehmen zu binden.

Gleichzeitig werden für die Rekrutierung von Mitarbeitern alternative Wege gebraucht. Unter anderem werden während der Tagung Lösungsmöglichkeiten für eine demografiesensible Personalarbeit und Arbeitsgestaltung vorgestellt.

Ein weiterer Schwerpunkt der Tagung ist das Thema Work-Life-Balance. Die Auflösung der Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben werden ebenfalls thematisiert und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet - von der zeitlichen Verfügbarkeit am Arbeitsplatz, der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie von Beruf und Pflege bis hin zu bedarfsorientierten Konzepten und konkreten Handlungsempfehlungen. Weitere Vorträge behandeln praktische und theoretische Ansätze zur Innovationsfähigkeit, besonders von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie dem Handwerk.

Begleitet wird die Fachtagung von einem "Marktplatz der Möglichkeiten": Verschiedene Themeninseln laden vor Ort ein, sich zu einzelnen Bereichen vertieft zu informieren.

Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel Demografietagung im Wissenschaftsjahr 2013 Donnerstag, 16. Mai, 11:00 bis 18:00 Uhr

(19:00 Abendveranstaltung) und Freitag, 17. Mai 2013, 9:00 bis 14:00 Uhr Berliner Congress Center (bcc) Alexanderstraße 11, 10178 Berlin

Für die Teilnahmegebühr zur Veranstaltung gilt bis zum 19. April 2013 ein Frühbucherrabatt in Höhe von 300,00 Euro (danach beträgt die Teilnahmegebühr 330,00 Euro).

Weitere Informationen zur Tagung, zum Programm und zur Anmeldung finden Interessierte im Internet: www.demografietagung.de

Pressekontakt:
WE DO communication GmbH GWA
Andrea Reibold
Telefon: 030-526852-444
E-Mail: presse@demografietagung.de

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.demografietagung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik