Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsbedarf bei Autositzen

16.04.2009
9. Internationales CTI Forum „Automotive Seating“
am 23. und 24. Juni 2009 im Pullman Cologne Hotel, Köln
Die Sitze gehören zu den Qualitätsindikatoren eines Autos und unterliegen insofern hohen Anforderungen an Sicherheit und Bequemlichkeit. „Fahrzeugsitze müssen kontinuierlich weiterentwickelt und perfektioniert werden. Vor allem die Integration von Neuerungen in diese oft unterschätzte Innovationsplattform schreitet schnell voran“, sagte Prof. Dr. Franz-Josef Villmer von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe im Vorfeld des 9. Internationalen CTI Forums „Automotive Seating“, das am 23. und 24. Juni 2009 in Köln stattfindet.

Auf dem Jahrestreff referieren mehr als 20 internationale Experten über Sitzkonstruktionen, Ergonomie, Sicherheit und Komfort. Themenschwerpunkte sind die Ergebnisse des neuen Euro NCAP Whiplash-Testverfahrens sowie der Einfluss von innovativen Leichtbau-Materialien auf das gesamte Sitzverhalten.

Eine Betriebsbesichtigung beim Sitzhersteller Johnson Controls rundet das Programm ab, das im Internet abrufbar ist unter: www.iir.de/inno-autoseating09

Spannungsfeld zwischen Komfort, Design und Sicherheit
Dr. Detlef Jürss von Johnson Controls stellt Strategien für moderne Fahrzeugsitze vor. Hak Gyun Kim von Hyundai spricht über die Optimierung des marktüblichen Sitzdesigns. Ob heutige Sitzanlagen zu kompliziert, zu schwer und zu teuer sind, analysiert Johannes Barckmann von EDAG. Jonas Eisenbraun von Opel erläutert die Kopfstützen-Strategie des Autobauers. Dr. Werner Koch und Dr. Karl Siebertz von Ford berichten über interdisziplinäre Untersuchungen zum Fahrkomfort. Wie anhand von Scandaten Flächen und Schnittmuster automatisch erstellt werden können, erklärt Dr. Markus Denny von Volkswagen. Auf intelligenten Leichtbau geht Ulf Schlenker von Recaro ein. Auf der begleitenden Fachausstellung präsentieren sich Autositz-Spezialisten wie Arnold Umformtechnik, Arnold & Shinjo, ESI Group und L&L Products.

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
Car Training Institute (CTI)
Ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | CTI - Informa
Weitere Informationen:
http://www.informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics