Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informationsveranstaltung mit Live-Übertragung des Gaia-Starts

06.12.2013
Satellit soll Sterne unserer Milchstraße mit hoher Präzision vermessen

Der Forschungssatellit „Gaia“ soll – von Astronomen in aller Welt mit großer Spannung erwartet – am 19. Dezember 2013 vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana mit einer Sojus-Trägerrakete ins All gebracht werden, um dann 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt Sterne unserer Milchstraße mit höchster Präzision zu vermessen.

Entwicklung und Bau von Gaia haben mehr als zehn Jahre in Anspruch genommen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Heidelberg waren an der Vorbereitung der Gaia-Mission maßgeblich beteiligt. In den kommenden Jahren konzentriert sich ihre Arbeit auf die Auswertung der wissenschaftlichen Messungen.

Das Zentrum für Astronomie der Unversität Heidelberg, das Max-Planck-Institut für Astronomie und das Haus der Astronomie laden interessierte Journalisten ein, an einer Informationsveranstaltung mit einer Live-Übertragung des Gaia-Starts teilzunehmen:

„Gaia Launch Event“ für die Vertreter der Medien
Donnerstag, 19. Dezember 2013, 9.00 Uhr
Haus der Astronomie, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg
Da nur eine begrenzte Zahl von Plätzen im Hörsaal zur Verfügung steht, ist eine Anmeldung bis zum 16. Dezember 2013 erforderlich bei Dr. Guido Thimm, Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg, thimm@ari.uni-heidelberg.de, Telefon (06221) 54-1805. Es wird um Angabe der Mailadresse oder der Telefonnummer gebeten, damit eine rechtzeitige Benachrichtigung möglich ist, falls es zu einer Verschiebung des Starts kommen sollte.

Ablauf der Veranstaltung:

9.15 Uhr
Kurze Zusammenfassung der wissenschaftlichen Ziele der Satellitenmission Erläuterung der einzelnen Phasen des Gaia-Starts
Privatdozent Dr. Stefan Jordan (Zentrum für Astronomie)
Planetariumsshow zum Flug von Gaia zu seinem Zielort „L2“
Dr. Markus Pössel (Haus der Astronomie)
9.55 Uhr
Beginn der Live-Übertragung aus Kourou
10.12 Uhr
Start der Sojus-Rakete; im weiteren Verlauf dann Zünden der einzelnen Raketenstufen bis zum Einschwenken in eine Transferbahn in Richtung des 1,5 Millionen Kilometer entfernten Beobachtungsortes von Gaia
11.16 bis 11.36 Uhr
Entfalten des Schutzschildes und der Solarzellen von Gaia
Weitere Informationen im Internet:
Veranstaltungsort: http://www.haus-der-astronomie.de
Gaia-Mission: http://wwwstaff.ari.uni-heidelberg.de/gaia/deutschinfo.php
Ansprechpartner:
Privatdozent Dr. Stefan Jordan
Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg
jordan@ari.uni-heidelberg.de
Telefon (06221) 54-1842
Dr. Markus Pössel
Haus der Astronomie
poessel@hda-hd.de
Telefon (06221) 528-261
Dr. Guido Thimm
Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg
thimm@ari.uni-heidelberg.de
Telefon (06221) 54-1805
Universität Heidelberg
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de
http://www.haus-der-astronomie.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie