Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informationsveranstaltung mit Live-Übertragung des Gaia-Starts

06.12.2013
Satellit soll Sterne unserer Milchstraße mit hoher Präzision vermessen

Der Forschungssatellit „Gaia“ soll – von Astronomen in aller Welt mit großer Spannung erwartet – am 19. Dezember 2013 vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana mit einer Sojus-Trägerrakete ins All gebracht werden, um dann 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt Sterne unserer Milchstraße mit höchster Präzision zu vermessen.

Entwicklung und Bau von Gaia haben mehr als zehn Jahre in Anspruch genommen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Heidelberg waren an der Vorbereitung der Gaia-Mission maßgeblich beteiligt. In den kommenden Jahren konzentriert sich ihre Arbeit auf die Auswertung der wissenschaftlichen Messungen.

Das Zentrum für Astronomie der Unversität Heidelberg, das Max-Planck-Institut für Astronomie und das Haus der Astronomie laden interessierte Journalisten ein, an einer Informationsveranstaltung mit einer Live-Übertragung des Gaia-Starts teilzunehmen:

„Gaia Launch Event“ für die Vertreter der Medien
Donnerstag, 19. Dezember 2013, 9.00 Uhr
Haus der Astronomie, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg
Da nur eine begrenzte Zahl von Plätzen im Hörsaal zur Verfügung steht, ist eine Anmeldung bis zum 16. Dezember 2013 erforderlich bei Dr. Guido Thimm, Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg, thimm@ari.uni-heidelberg.de, Telefon (06221) 54-1805. Es wird um Angabe der Mailadresse oder der Telefonnummer gebeten, damit eine rechtzeitige Benachrichtigung möglich ist, falls es zu einer Verschiebung des Starts kommen sollte.

Ablauf der Veranstaltung:

9.15 Uhr
Kurze Zusammenfassung der wissenschaftlichen Ziele der Satellitenmission Erläuterung der einzelnen Phasen des Gaia-Starts
Privatdozent Dr. Stefan Jordan (Zentrum für Astronomie)
Planetariumsshow zum Flug von Gaia zu seinem Zielort „L2“
Dr. Markus Pössel (Haus der Astronomie)
9.55 Uhr
Beginn der Live-Übertragung aus Kourou
10.12 Uhr
Start der Sojus-Rakete; im weiteren Verlauf dann Zünden der einzelnen Raketenstufen bis zum Einschwenken in eine Transferbahn in Richtung des 1,5 Millionen Kilometer entfernten Beobachtungsortes von Gaia
11.16 bis 11.36 Uhr
Entfalten des Schutzschildes und der Solarzellen von Gaia
Weitere Informationen im Internet:
Veranstaltungsort: http://www.haus-der-astronomie.de
Gaia-Mission: http://wwwstaff.ari.uni-heidelberg.de/gaia/deutschinfo.php
Ansprechpartner:
Privatdozent Dr. Stefan Jordan
Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg
jordan@ari.uni-heidelberg.de
Telefon (06221) 54-1842
Dr. Markus Pössel
Haus der Astronomie
poessel@hda-hd.de
Telefon (06221) 528-261
Dr. Guido Thimm
Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg
thimm@ari.uni-heidelberg.de
Telefon (06221) 54-1805
Universität Heidelberg
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de
http://www.haus-der-astronomie.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung