Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Infektionen bei Kindern

09.04.2013
Tagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie

Infektionskrankheiten stehen im Mittelpunkt einer Tagung, zu der ab 25. April rund 400 Teilnehmer aus allen Bereichen der Kinderheilkunde in Würzburg erwartet werden. Auch Infektiologen, Grundlagenwissenschaftler und Ärzte aus dem öffentlichen Gesundheitsdienst nehmen teil.

Der wichtigste deutsche Kongress zum Thema „Infektionen bei Kindern“ kommt nach Würzburg: Im Congress Centrum findet vom 25. bis 27. April die 21. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie statt. Eröffnet wird sie mit einem Festvortrag über mikrobielle Forschung. Es spricht Professor Matthias Frosch, Leiter des Instituts für Hygiene und Mikrobiologie der Uni Würzburg.

Geleitet wird die Tagung von Professor Johannes Liese, dem Leiter des Bereichs Infektiologie und Immunologie an der Würzburger Universitätskinderklinik. „Wir wollen allen in Klinik, Praxis und Forschung tätigen Kinderärzten und Infektiologen die Möglichkeit geben, sich über die neuesten Erkenntnisse aus der Infektiologie zu informieren und mit Kollegen aus ganz Deutschland in Kontakt zu kommen“, so Liese.

Infektionen bei Risikopatienten

Spezielle Aufmerksamkeit werde den Themen Antibiotika-Resistenz und Krankenhaushygiene gewidmet. Ein weiterer Schwerpunkt der Tagung liegt auf der Vorbeugung und Behandlung von Infektionen bei Risikopatienten – also bei Kindern, die besonders anfällig für Infektionen sind, weil sie zum Beispiel an Immun-, Lungen- oder Krebskrankheiten leiden. Zu dieser Risikogruppe gehören auch Frühgeborene und Kinder mit rheumatischen Erkrankungen.

Impfungen – neue Möglichkeiten in der Vorsorge

Impfungen sind ein weiteres wichtiges Thema der Tagung. „In wohl kaum einem anderen Bereich der Kinderheilkunde wurden in den vergangenen zwei Jahrzehnten so große Erfolge erzielt“, sagt Professor Liese. Auf der Tagung werden unter anderem Ergebnisse zu neuen Impfstoffen gegen die Gehirnhautentzündung vorgestellt, die 2013 erstmals zur Verfügung stehen.

Auch kontroverse Themen, wie die Frage nach der Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen, werden diskutiert. Dazu äußern sich unter anderem Experten vom Robert-Koch Institut (Berlin) und vom Paul-Ehrlich-Institut (Langen).

Aufruf an Kinderärzte und Wissenschaftler

„Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass möglichst viele und auch jüngere Kollegen aus Praxis, Klinik und Forschung die Jahrestagung in Würzburg als Chance sehen, die Ergebnisse ihrer Patientenbeobachtungen, ihrer klinischen und ihrer Grundlagenforschung vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren“, sagt Professor Liese. Die Tagung solle dazu beitragen, das Wissen über Infektionskrankheiten ebenso zu verbessern wie die infektiologische Versorgung von Kindern in Kliniken und Praxen.
Anmeldung und weitere Informationen auf der Homepage der Tagung unter http://www.dgpi2013.de

Kontakt
Prof. Dr. Johannes Liese, Kinderklinik und Poliklinik, Universitätsklinikum Würzburg, Kongress-Sekretariat: Helga Taschner, T (0931) 201-27725, taschner_h@kinderklinik.uni-wuerzburg.de

Robert Emmerich | Uni Würzburg
Weitere Informationen:
http://www.dgpi2013.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht 350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin
28.02.2017 | Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkreislauf reicht viel tiefer als bisher gedacht

28.02.2017 | Geowissenschaften

Leuchtende Blasen in freier Wildbahn

28.02.2017 | Physik Astronomie

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften