Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Infektionen interdisziplinär bekämpfen: 100. Infektiologische Fallkonferenz an der Uniklinik Köln

28.08.2009
Die erste Fallkonferenz fand am 13. November 1998 statt und ist Teil der besonderen interdisziplinären Zusammenarbeit in Fragen der Infektionsmedizin an der Uniklinik Köln.

Besprechungen schwieriger oder besonderer Krankheitsfälle zwischen verschiedenen Disziplinen sind eine bewährte und wichtige Form der medizinischen Weiterbildung und Qualitätssicherung.

Gerade im Bereich der Infektionskrankheiten sind solche Falldiskussionen von großer Bedeutung, da hier meistens verschiedene Fachabteilungen betroffen sind. Nicht erst seit der Schweinegrippe wissen wir, dass Infektionskrankheiten weltweit auf dem Vormarsch sind. Prof. Edgar Schömig, Ärztlicher Direktor der Uniklinik Köln: "Es sind die Patienten, die davon profitieren, dass wir an der Uniklinik Köln so gut aufgestellt sind in der Infektionsmedizin. Zudem erhalten unsere Mediziner von morgen in Köln eine fundierte Ausbildung in diesem Bereich."

Ein gutes Beispiel ist die Entzündung der Wirbelsäule (Spondylitis), eine Erkrankung, der man sich an der Uniklinik Köln mit besonderem Engagement widmet. Die Patienten haben oft eine lange Krankengeschichte mit Schmerzen und vielen Arztbesuchen hinter sich. Denn die Diagnose ist schwierig und erfordert eine intensive Zusammenarbeit zwischen Orthopäden und mikrobiologischem Labor. Für die gezielte Therapie, die in der Regel mehrere Monate dauert, muss dann ein Konzept zwischen Orthopäden, Mikrobiologen und Infektionsmedizinern aufgestellt werden.

Diese Zusammenarbeit ist an der Uniklinik Köln in bundesweit einmaliger Form verwirklicht. Ein gemeinsamer infektiologischer Konsildienst der Klinik I für Innere Medizin (Prof. Gerd Fätkenheuer) und des Institutes für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene (Prof. Harald Seifert) steht allen Fachdisziplinen bei speziellen Fragestellungen zur Verfügung und gibt Empfehlungen zur Behandlung. Einmal im Monat werden die schwierigsten Fälle dann in einer Fallkonferenz vorgestellt und intensiv diskutiert.

Professor Seifert, der Organisator dieser Konferenz, ist stolz darauf, dass diese Besprechung am 31. August 2009 bereits zum 100. Mal stattfindet.
Für die Jubiläumsveranstaltung wurde ein besonders attraktives Programm zusammengestellt, das unter anderem auch einen historischen Fall, die Leidensgeschichte Gustav Mahlers an einer Herzklappenentzündung, enthält. "Das gibt es an keinem anderen deutschen Klinikum," sagt er.

Professor P. Eysel, Chef der Orthopädie, unterstreicht die Bedeutung dieser Kooperation für die operativen Fächer: "Durch diesen intensiven Austausch können wir unseren Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen lassen. Wir sind inzwischen deutschlandweit das größte Zentrum zur Behandlung von Patienten mit einer Wirbelsäulenentzündung."

Für Rückfragen
Univ.-Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer
Uniklinik Köln, Innere Medizin I
E-Mail: gerd.faetkenheuer@uk-koeln.de
Univ.-Prof. Dr. Harald Seifert
Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene
E-Mail: harald.seifert@uk-koeln.de
Sina Vogt
Leiterin Stabsabteilung Kommunikation Uniklinik Köln
Telefon: 0221 478- 5548
E-Mail: pressestelle@uk-koeln.de

Sina Vogt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uk-koeln.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie