Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Impulsgebertreffen zum Projekt „Ge-Kom - Gelingende Kommunikation im Alter“

11.05.2015

Prof. Dr. Monika Rausch, Prof. Dr. Michaela Moser und Dipl.-Ök. Bettina Führmann (Europäische Fachhochschule - EUFH) erhielten Ende letzten Jahres vom Bundesministerium für Bildung und Forschung den Zuschlag für ein neues Forschungsprojekt. Im Projekt „Ge-Kom - Gelingende Kommunikation im Alter“ beschäftigen sich die EUFH-Forscher seitdem mit den kommunikativen Herausforderungen und Chancen in altersgemischten Teams in Unternehmen und im sozialen Umfeld. Um das Thema mit Wirtschaftsvertretern zu diskutieren und Impulse direkt aus den Unternehmen aufzunehmen, waren kürzlich viele Partnerunternehmen der EUFH zu einem Austausch am Brühler Campus eingeladen.

Das Ge-Kom-Projekt ist Teil der Demografieforschung an der EUFH, die seit dem vergangenen Jahr ein Forschungsschwerpunkt der Hochschule quer durch alle Fachbereiche ist. Durch den demografischen Wandel nimmt der Anteil älterer Menschen auch in der Arbeitswelt, also in den Unternehmen, zu.

Frühere Forschungsprojekte haben schon gezeigt, dass die Zusammenarbeit von älteren mit jüngeren Mitarbeitern in altersgemischten Teams nicht reibungslos funktioniert. Die EUFH-Forscher untersuchen jetzt, ob und welche Kommunikationsschwierigkeiten die Zusammenarbeit hemmen. Denn eigentlich ist ja aus einer Gruppe, deren Mitglieder sowohl Erfahrung als auch frischen Wind mitbringen, viel Gutes zu erwarten.

„Erfolgreiche altersgemischte Zusammenarbeit kann die Produktivität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens steigern und ist damit auch von hoher Relevanz für den Wirtschaftsstandort Deutschland“ so die EUFH-Forschungsreferentin Bettina Führmann. „Zudem steigt dadurch die Arbeitszufriedenheit insbesondere älterer Mitarbeiter“.

Um die Forschung nun ganz konkret an wirklich in den Unternehmen auftretenden Problemen ausrichten zu können, diskutierten die Forscher einen Tag lang mit Unternehmensvertretern auf dem Campus. „Wir wollen schließlich auf keinen Fall am Bedarf vorbeiforschen“, erklärt Prof. Dr. Michaela Moser, Leiterin des Bereichs Training sozialer Kompetenzen an der EUFH.

„Wir wollen am Ende mehr als nur Forschungsergebnisse auf geduldigem Papier erreichen. Unser Ziel ist es auch, konkrete Handlungsempfehlungen abzuleiten und eine fundierte Grundlage für zukünftige Beratungen und Coachings zu schaffen.“

Zugunsten älterer Menschen außerhalb des Erwerbslebens sollen die Handlungsempfehlungen außerdem für Dienstleistungsangebote im therapeutischen Bereich, etwa für Trainings und Bewegungs- oder Bildungsangebote genutzt werden können. Natürlich bilden die Projektergebnisse Ansatzpunkte auch für eine forschungsorientierte Lehre in den Studiengängen der Europäischen Fachhochschule.

Weitere Informationen:

http://www.eufh.de

Renate Kraft | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung