Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Impulse für innovative Lehre

21.05.2014

Tag der Lehre an der Universität Gießen am 3. Juni 2014 steht im Zeichen der Diversität – Science Slam mit Lars Ruppel als Moderator am Vorabend – Jetzt anmelden!

Viele Lehrpreise und zahlreiche positive Bewertungen von Studierenden für Gießener Hochschullehrerinnen und -lehrer auf dem Lehrevaluationsportal „MeinProf.de“ zeigen es: An der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) wird hervorragende Lehre betrieben. Mit dem Tag der Lehre am Dienstag, 3. Juni 2014, bietet die JLU bereits zum zweiten Mal ein Forum für den produktiven und innovativen Umgang mit didaktischen Herausforderungen an der Hochschule.

Im Fokus steht die Diversität in der Lehre – aus diesem Grund findet der Tag der Lehre am bundesweiten „Diversity Tag“ statt. Veranstaltet wird der Tag der Lehre von der Abteilung „Hochschuldidaktik“ des Zentrums für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) in Kooperation mit den Diversity-Beauftragten der JLU.

Science Slam zum Auftakt

Den Auftakt bildet ein Science Slam am Montag, 2. Juni 2014, ab 19.30 Uhr in der Aula im Universitätshauptgebäude (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen). Als Moderator konnte der bekannte Poetry-Slammer Lars Ruppel gewonnen werden. Die Gäste erwartet eine moderne, multimediale, bühnenwirksame „Wissensschlacht“ von begeisterten Forscherinnen und Forschern der JLU, die zeigen, wie spannend Wissenschaft ist. Jeder Vortrag darf genau zehn Minuten dauern und alles zur Unterstützung heranziehen, das nicht publikumsgefährdend explodieren kann und das Projekt gebührend repräsentiert. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt.

Der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung unter www.uni-giessen.de/cms/tagderlehre2014  wird jedoch gebeten.

Beim Science Slam treten auf:
• Marie Hohmann: „Trockenstress in Mülltonnen“
• Dr. Peter Lewe-Schlosser: „Die unsichtbare Dosis“
• Sarah Schießl: „Rapeo und Olea: Eine blühende Liebe“
• Prof. Dr. Siegfried Schindler: „Nix als Komplexe“
• Dr. Silke Schmidt: „ALF rülpst Amerikanistik“
• Oksana Simov: „Kaffee in Reinkultur“

Podiumsdiskussion und hochschuldidaktische Workshops

Impulse – Ideen – Innovationen: Unter diesem Motto bietet der Tag der Lehre am Dienstag, 3. Juni 2014, ab 9 Uhr die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Lehrenden zu knüpfen, eigene hochschuldidaktische Konzepte zu erarbeiten und sich umfassend über aktuelle Trends in der Lehre zu informieren. Der JLU-Vizepräsident für Studium und Lehre, Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn, und die Direktorin des ZfbK, Prof. Dr. Susanne Göpferich, begrüßen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Dann wird Prof. Dr. Carola Bauschke-Urban, Professorin für Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Diversity Studies an der Hochschule Fulda, in ihrem Plenarvortrag den Rahmen für das Schwerpunktthema „Diversität in der Lehre“ stecken. Anschließend gibt es hochschuldidaktische Workshops für Lehrende der JLU, Praxisberichte über gelungene Lehre sowie eine Podiumsdiskussion mit Expertinnen und Experten zum Thema „Wie viel Vielfalt ist zu viel? Diversität erhalten, fördern oder nivellieren?“.

Der Tag der Lehre bietet zudem ein offenes Forum für Diskussionen über gelungene Lehre: Eine Posterausstellung, Berichte von Lehrenden der JLU zu innovativen Lehrprojekten sowie Impulsvorträge liefern Ideen – und viel Raum für einen intensiven Austausch mit Kolleginnen und Kollegen sowie Studierenden.

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Studierende können in den Workshops des Schreibzentrums im Rahmen des Tages der Lehre Fragestellungen für ihre Hausarbeiten konzipieren, Schreibblockaden überwinden, Fragen zum Thema Plagiat diskutieren und kreative Zugänge zum wissenschaftlichen Schreiben kennenlernen. In der „Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ am 3. Juni von 18 bis 22 Uhr können sie die Erkenntnisse aus diesen Workshops unter fachkundiger Anleitung der studentischen Schreibberaterinnen und -berater des ZfbK direkt in ihren wissenschaftlichen Arbeiten umsetzen.

Der Besuch der Veranstaltungen ist für alle Interessierten kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Termine:

Montag, 2. Juni 2014, 19.30 Uhr
Science Slam, Moderation: Lars Ruppel
Aula im Universitätshauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Dienstag, 3. Juni 2014, ab 9 Uhr
Tag der Lehre
Die Veranstaltungen finden im Universitätshauptgebäude statt (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen), die Räume sind ausgeschildert.
Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich!

Kontakt:

Sabine Mandler
Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK)
Karl-Glöckner-Straße 5A, 35394 Gießen
Telefon: 0641-98442146

Weitere Informationen:

http://www.uni-giessen.de/cms/tagderlehre2014 (Programm und Anmeldung)

Caroline Link | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland
26.04.2018 | Universität Duisburg-Essen

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der lange Irrweg der ADP Ribosylierung

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Belle II misst die ersten Teilchenkollisionen

26.04.2018 | Physik Astronomie

Anzeichen einer Psychose zeigen sich in den Hirnwindungen

26.04.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics