Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Immunity for Life - Immunology for Health

29.04.2009
2. Einladung zum ECI Berlin 2009

Zum heutigen "Tag der Immunologie", dem 29. April 2009, möchten wir Sie auf den 2nd European Congress of Immunology ECI 2009 aufmerksam machen, der im September in Berlin stattfinden wird.

Unter der Schirmherrschaft der European Federation of Immunological Societies EFIS, zu der 27 nationale Fachgesellschaften mit insgesamt 13.000 Mitgliedern zählen, werden die europäischen Immunologen bei diesem Kongress den aktuellen Wissensstand in der Immunologie vorstellen und diskutieren.

"Die unmittelbare Bedeutung eines funktionierenden Immunsystems für unser Wohlergehen und unsere Gesundheit ist den meisten Menschen gar nicht bewusst", so Kongresspräsident Professor Reinhold E. Schmidt, Klinik für Immunologie und Rheumatologie der Medizinischen Hochschule Hannover. "Störungen des Abwehrsystems machen sich in vielfältiger Form bemerkbar, z. B. als Allergie, Rheuma, Infektion oder Krebserkrankung."

Die weltweit häufigsten Ursachen für Immundefekte sind erworben, etwa durch Unterernährung, schlechte Hygienebedingungen oder eine Infektion mit dem HI-Virus. Aber auch Alter, Medikamente, Bestrahlung, Operationsstress und bösartige Tumoren des Knochenmarks und der Lymphknoten verursachen vorübergehende oder lang anhaltende Schädigungen des Immunsystems. Im Vergleich dazu sind angeborene Immundefekte mit einem Fall auf 500 Menschen eher selten. Sie erlauben den Immunologen jedoch wichtige Einblicke in den Aufbau und die Funktionsweise des Immunsystems.

Angeborene und erworbene Immundefekte sowie die Behandlung der dadurch verursachten Krankheitsbilder werden einen wichtigen Schwerpunkt des Kongresses bilden. Mit Spannung erwartet werden insbesondere die Berichte über neue Instrumente wie z. B. das europäische Register für angeborene Immundefekte, das inzwischen anonymisierte Informationen von über 9.000 Patienten enthält.

Darüber hinaus werden erste Erfahrungen mit integrierten Forschungs- und Behandlungszentren für chronische Immundefizienz vorgestellt, die derzeit mit Unterstützung des BMBF an verschiedenen deutschen Standorten entstehen. Durch die enge Verzahnung von Grundlagenforschung und Patientenversorgung sollen diese Zentren die Übertragung neuer Erkenntnisse vom Labor zum Krankenbett beschleunigen. Dahinter steht auch der Gedanke, dass immunologische Forschungsergebnisse dringend erwartete Fortschritte in ganz verschiedenen Bereichen der Medizin vorantreiben können.

Um die Aufmerksamkeit der Bevölkerung für enorme Bedeutung der Immunologie zu schärfen, hat EFIS kürzlich einen internationalen Kurzfilm-Wettbewerb ausgelobt. Der italienische Siegerbeitrag mit dem Titel "The Immunology Knight - Der immunologische Ritter" stellt immunologische Zusammenhänge in einer global verständlichen Bildersprache im Rahmen einer humorvollen kleinen Geschichte dar. Der prämierte Film wurde am 27. April in Berlin uraufgeführt und wird auch im Rahmen des ECI 2009 zu sehen sein.

"Immunity for Life - Immunology for Health": Schon das Motto des Kongresses macht deutlich, dass ohne funktionierendes Immunsystem weder Leben noch Gesundheit möglich ist. Kongresspräsident Reinhold Schmidt lädt Journalisten jetzt schon sehr herzlich ein, in den spannenden Dialog mit den Immunologen einzutreten und am Kongress teilzunehmen!

Weitere Informationen unter:
www.eci-berlin2009.com
Ansprechpartner für Rückfragen:
Prof. Dr. med. Reinhold E. Schmidt
Klinik für Immunologie und Rheumatologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Tel.: +49-511-532-6656
Fax: +49-511-532-9067
E-Mail: immunologie@mh-hannover.de
Internet: www.mh-hannover.de/kir.html
Dr. med. Julia Rautenstrauch
Pressereferentin ECI 2009 Berlin
MedCongress GmbH
Geschäftsführer:
Dr. Julia Rautenstrauch, Hans-Joachim Erbel
Postfach 70 01 49
70571 Stuttgart
Tel: +49 711 72 07 12 0
Fax: +49 711 72 07 12-29
Gerichtsstand: Amtsgericht Stuttgart HRB 22288
jr@medcongress.de

Dr. Julia Rautenstrauch | idw
Weitere Informationen:
http://www.medcongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics