Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Immobilienunternehmen brauchen Strategien

25.02.2009
16. Handelsblatt Jahrestagung „Immobilienwirtschaft 2009.“
am 5. und 6. Mai 2009, The Ritz Carlton, Berlin
Die Immobilienbranche sucht in Zeiten der Wirtschaftskrise nach Strategien. Es fehlt an Liquidität, und die Investoren warten auf den richtigen Zeitpunkt für den Wiedereinstieg in den Markt (Handelsblatt 06.02.2009).

Mehrere Branchenverbände kritisieren, dass das Konjunkturpaket II der Bundesregierung die Immobilienwirtschaft nicht ausreichend berücksichtige (bfw-bund.de 12.02.2009, rdm-berlin-brandenburg.de 19.02.2009).

Es ist jedoch ein differenziertes Bild gefragt: „Verstärkt ist zu beobachten, dass das Geschäftsfeld Projektentwicklung eine wahre Renaissance erlebt, nicht zuletzt auch durch die staatlichen Investitionsmaßnahmen im Hoch- und Tiefbau“, sagt Prof. Dr. Hanspeter Gondring, Leiter der Akademie der Immobilienwirtschaft (ADI), im Vorfeld der 16. Handelsblatt Jahrestagung „Immobilienwirtschaft 2009“, die am 5. und 6. Mai in Berlin stattfindet (Veranstaltungsprogramm im Internet: www.immobilien-forum.com/?inno-presse).

Kapitalquellen und Impulse

„Während heute die nationalen wie internationalen Player eher die Verlierer sind, schlagen sich die Nischenanbieter sehr gut“, so Gondring gegenüber dem Veranstalter Euroforum. Der Professor leitet die Tagung gemeinsam mit Dr. Thomas Beyerle, Head of Global Research beim Fondsspezialisten Degi. Rund 30 Vorstände und Geschäftsführer aus dem Immobilien- und Finanzsektor referieren auf dem Jahrestreffpunkt über die wirtschaftliche Gesamtentwicklung 2009 und 2010, Immobilienstrategien im In- und Ausland, Finanzierung in Krisenzeiten sowie über Management-Tools.

Konjunkturausblick und künftige Geschäftsmodelle

Allianz-Chefvolkswirt Prof. Dr. Michael Heise gibt einen Konjunkturausblick und geht auf Reformen für die Finanzmärkte ein. Wege aus der Kreditklemme präsentiert Dr. Rolf Gerlach (Präsident, Lippischer Sparkassen- und Giroverband). Über Erfolgsstrategien auf den internationalen Immobilienmärkten diskutieren Christian Ulbrich (CEO EMEA und Member of the Global Board, Jones Lang LaSalle), Dr. Reinhard Kutscher (Vorstandssprecher, Union Investment Real Estate) und Claus-Jürgen Cohausz (Vorstandsmitglied, Westdeutsche Immobilien-Bank). Die Chancen auf den nationalen Märkten betrachten Wolfgang Weinschrod (Vorsitzender der Geschäftsführung, Pirelli & C. Real Estate Deutschland), Bernd Knobloch (Aufsichtsratsmitglied, Hypo Real Estate Holding) und Jan Bettink (Vorstandsvorsitzender, Berlin Hyp).

Wertschöpfung und Professionalisierung

Walter Klug (Geschäftsführer, Morgan Stanley Real Estate Investment) und Dr. Hans Volkert Volckens (Mitglied der Geschäftsführung, Hannover Leasing) sprechen über Anlageprodukte der Zukunft. Wie mit Immobilien Geld verdient werden kann, zeigt unter anderem Renate Kölbel (Geschäftsführende Gesellschafterin, Colliers Trombello Kölbel). Ulrich Jacke (RICS-Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführender Gesellschafter, Dr. Lübke) befasst sich mit Portfoliostrukturierung in herausfordernden Zeiten.

Personalentwicklung und Kostenoptimierung als Stellschrauben für die Zukunft sind weitere Themen der Handelsblatt Tagung. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Berlin Hyp und der Landesbank Berlin sowie von Union Investment, der Westdeutschen ImmobilienBank und ESN Realis.

Kontakt:

Carsten M. Stammen
Pressereferent
EUROFORUM – Ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie