Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

II. Zukunftsforum Ernährungswirtschaft in Hannover

07.05.2012
Konferenz und „Marktplatz für Innovationen“
Nach dem Erfolg des I. Zukunftsforums Ernährungswirtschaft 2011 erfolgt in diesem Jahr eine Neuauflage mit spannenden Themen und Gästen. Vertreter der Lebensmittelindustrie haben am 13. und 14. Juni 2012 abermals die Gelegenheit, über Entwicklungen und Trends der Lebensmittelindustrie zu diskutieren und ihre Kontakte zu vertiefen.

Die Lebensmittelindustrie steht vor der großen Herausforderung, eine Balance zwischen eigenen Ansprüchen und Kundenerwartungen zu finden. Innovative Produkte, nachhaltige Herstellungsverfahren und intelligente Technologien – die Voraussetzungen für einen langfristigen Unternehmenserfolg sind zahlreich. Was braucht es, um heute und in der Zukunft auf dem Lebensmittelmarkt zu bestehen? Beim II. Zukunftsforum Ernährungswirtschaft zeigen herausragende Persönlichkeiten der Branche richtungsweisende Ansätze.

Was braucht mein Unternehmen, um sich langfristig auf dem Lebensmittelmarkt zu bewähren? Wie werde ich steigenden Kundenerwartungen gerecht? Das ttz Bremerhaven, die Martin Braun-Gruppe und die Lifesights Company stellen diese Fragen mit Entscheidern und Experten.

Am 13. und 14. Juni 2012 laden das ttz Bremerhaven, die Martin Braun-Gruppe und die Lifesights Company laden in das Backforum der Martin Braun-Gruppe nach Hannover ein. Für die Neuauflage der Konferenz und Fachausstellung werden spannende Themen und Gästen erwartet - die Teilnehmerzahl ist auf 200 Personen begrenzt.

Auf einem „Marktplatz für Innovationen“ vermitteln treibende Unternehmen im Fachgespräch ihre Kompetenzen und diskutieren mit den Gästen mögliche Einsatzgebiete neuer Produkt- oder Prozesstechnologien.

Hintergründe und Informationen zur Anmeldung finden Sie im angehängten Programm und auf http://www.ttz-bermerhaven.de

Das ttz Bremerhaven ist ein Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit.

Kontakt:
Christian Colmer
Leiter Kommunikation und Medien
ttz Bremerhaven
Fischkai 1
D-27572 Bremerhaven (Germany)
Phone: +49 (0)471 48 32 -124
FAX: +49 (0)471 48 32 - 129
ccolmer@ttz-bremerhaven.de

http://www.ttz-bremerhaven.de
http://www.facebook.com/ttzBremerhaven
https://twitter.com/ttzBremerhaven

Christian Colmer | idw
Weitere Informationen:
http://www.ttz-bremerhaven.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Managementkonferenz
04.08.2015 | German Graduate School of Management and Law

nachricht Tagung "Intelligente Beschichtungen für Außenanwendungen" in Dresden
03.08.2015 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kosten sparen beim Bau von Flugzeugturbinen

Verdichterscheiben für Flugzeugturbinen werden aus einem Materialstück herausgefräst. Bei der Bearbeitung fangen die Schaufeln an zu schwingen. Ein neuartiges Spannsystem steigert die Dämpfung der Schaufeln nun auf mehr als das 400-fache. Es lassen sich bis zu 5000 Euro Kosten bei der Fertigung einsparen.

Mal eben schnell in den Urlaub jetten oder für ein langes Wochenende nach Rom, Paris oder Madrid fliegen? Der Flugverkehr steigt, insbesondere der...

Im Focus: Gletscher verlieren mehr Eis als je zuvor

Der Gletscherschwund im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts erreicht einen historischen Rekordwert seit Messbeginn. Das Schmelzen der Gletscher ist ein globales Phänomen und selbst ohne weiteren Klimawandel werden sie zusätzlich an Eis verlieren. Dies belegt die neueste Studie des World Glacier Monitoring Services unter der Leitung der Universität Zürich.

Seit über 120 Jahren sammelt der World Glacier Monitoring Service, mit heutigem Sitz an der Universität Zürich, weltweite Daten zu Gletscherveränderungen....

Im Focus: Glaciers melt faster than ever

Glacier decline in the first decade of the 21st century has reached a historical record, since the onset of direct observations. Glacier melt is a global phenomenon and will continue even without further climate change. This is shown in the latest study by the World Glacier Monitoring Service under the lead of the University of Zurich, Switzerland.

The World Glacier Monitoring Service, domiciled at the University of Zurich, has compiled worldwide data on glacier changes for more than 120 years. Together...

Im Focus: Gefangen in Ruhelosigkeit

Mit ultrakalten Atomen lässt sich ein neuer Materiezustand beobachten, in dem das System nicht ins thermische Gleichgewicht kommt.

Was passiert, wenn man kaltes und heißes Wasser mischt? Nach einer Weile ist das Wasser lauwarm – das System hat ein neues thermisches Gleichgewicht erreicht....

Im Focus: Quantum Matter Stuck in Unrest

Using ultracold atoms trapped in light crystals, scientists from the MPQ, LMU, and the Weizmann Institute observe a novel state of matter that never thermalizes.

What happens if one mixes cold and hot water? After some initial dynamics, one is left with lukewarm water—the system has thermalized to a new thermal...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Managementkonferenz

04.08.2015 | Veranstaltungen

Tagung "Intelligente Beschichtungen für Außenanwendungen" in Dresden

03.08.2015 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft in Stuttgart: Fraunhofer zeigt Chancen im Ländle auf

03.08.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Managementkonferenz

04.08.2015 | Veranstaltungsnachrichten

Science-Fiction im Alltag: FH-Forscher entwickelt Logistik-App für Datenbrillen

04.08.2015 | Informationstechnologie

Neue Standards für die Funktechnologien der Industrie 4.0

04.08.2015 | Informationstechnologie