Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IFB-Experten referieren über Stand der Adipositasforschung

03.11.2010
Profilierte Wissenschaftler und Forscherinnen des IFB AdipositasErkrankungen werden vom 4.11. bis zum 6.11.2010 auf der zweiten gemeinsamen Jahrestagung der Fachgesellschaften Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) und Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) im Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC) neueste Erkenntnisse aus der Forschung und Behandlung der Adipositas mit ihren Folgeerkrankungen präsentieren.

Prof. Michael Stumvoll, wissenschaftlicher Leiter des IFB, Direktor der Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie und ausgewiesener Experte für Stoffwechselerkrankungen leitet das Symposium "Adipositas, Diabetes und Krebsrisiko. Kausale Beziehung oder nur Assoziation?".

Prof. Matthias Blüher, IFB AdipositasAmbulanz und Experte für Molekularpathologien von Stoffwechselerkrankungen ist mit sechs Vorträgen zu den Themen: "Genetik und Adipositas", "Einfluss von Bewegung auf Diabetes Typ II Erkrankungen", "Metabolische Effekte der bariatrischen Chirurgie" sowie "Empfehlungen zu Ernährungsinterventionen" vertreten. Prof. Wieland Kiess, IFB-Direktoriumsmitglied und Direktor der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendliche, wird dem Symposium "Adipositas im Kindes- und Jugendalter" vorsitzen und zur Rolle genetischer Faktoren bei Adipositas referieren.

Prof. Antje Körner, Dr. Nora Klöting, Dr. Mathias Faßhauer und Dr. Arne Dietrich, präsentieren die neuesten Ergebnisse ihrer Forschungen in Leipzig. Prof. Daniel Teupser referiert über negative Rolle von Phytosterolen, die häufig sogenannten "funktionelle Lebensmitteln" zugesetzt werden.

Die gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft und der Deutschen Diabetes-Gesellschaft ist für die Adipositas- und Diabetesforschung in Deutschland richtungsweisend. Sie steht in diesem Jahr ganz im Zeichen fachübergreifender Themen wie Diabetes, Fettstoffwechsel und Prävention des metabolischen Syndroms und befasst sich mit zentralen Fragestellungen der Forschung und Behandlung von Adipositas und Folgeerkrankungen.

Einen Überblick über die Vorträge und Veranstaltungen der IFB-Experten, aktuelle Neuigkeiten zur Jahrestagung der DAG und DDG sowie weitere Fotos und Texte finden Sie auf der Webseite des IFB: www.ifb-adipositas.de/presse

Das IFB AdipositasErkrankungen ist eines von acht Integrierten Forschungs- und Behandlungszentren, die in Deutschland vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden. Es ist ein gemeinsames Projekt der Universität Leipzig und des Universitätsklinikums Leipzig (AöR). Ziel der Bundesförderung ist es, Forschung und Behandlung interdisziplinär so unter einem Dach zu vernetzen, dass Ergebnisse der Forschung schneller als bisher in die Behandlung integriert werden können. Das IFB AdipositasErkrankungen hat mit 19 Forschungsprojekten begonnen und wird mit über 120 Mitarbeitern das Feld der Adipositasforschung und -behandlung in den nächsten Jahren kontinuierlich ausbauen.

Ab Donnerstag, 4. November 2010, bietet das IFB AdipositasErkrankungen dazu folgende Themen an:

"Übergewicht und Krebs - Eine unterschätzte Liaison" (Interview mit Prof. Dr. Stumvoll)
"Genetische Faktoren oder Umwelteinflüsse - Was wiegt schwerer?" (Bericht)
"Low-Fat, Low-Carb, High-Protein oder Ballasstoffe - Leitfaden durch den Diät-Dschungel" (Bericht/Ratgeber)
Weitere Informationen:
Prof. Dr. Michael Stumvoll über Janna Buchele
Telefon: +49 341 97-13361
E-Mail: janna.buchele@medizin.uni-leipzig.de

Dr. Manuela Rutsatz | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.ifb-adipositas.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise