Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der IdeenPark weckt Begeisterung für Technik

22.05.2012
ThyssenKrupp lud zum Parlamentarischen Abend - unterstützt von der NRW-Landesregierung
Wachsende Weltbevölkerung, Klimawandel und immer knapper werdende
Ressourcen: Nur gut Ausgebildete und technisch Versierte werden in der Lage sein, diese globalen Herausforderungen zu meistern.

Deutschland soll ein Land der Innovationen bleiben, deshalb hat ThyssenKrupp im Jahr 2004 den IdeenPark ins Leben gerufen. Der mittlerweile vierte IdeenPark findet vom 11. bis 23. August 2012 in Essen statt.

Der Einladung zum Parlamentarischen Abend mit einem Talk zum Thema "Zukunft Technik entdecken: Wer Zukunft gestalten will, muss erfinderisch bleiben. Wie sichern wir Innovationskraft und Beschäftigung?", durchgeführt von ThyssenKrupp mit Unterstützung der NRW-Landesregierung, folgten 200 Gäste, darunter hochkarätige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. In ihren Begrüßungen in der Landesvertretung NRW lobten die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, das Engagement des IdeenParks.

Der IdeenPark steht für neue technische Errungenschaften, vermittelt Anregungen für die Berufswahl von Schülern und Jugendlichen, fördert die Kreativität bei Jung und Alt, fordert Familien zum Mitmachen auf und macht erlebbar, wie zahlreiche Neuerungen zukünftig in den verschiedensten Lebensbereichen Einzug halten. Rund 500 Ingenieure, Forscher, Tüftler und Studenten werden den Besuchern - bei freiem Eintritt an allen 13 Ereignistagen - Rede und Antwort stehen. Eine Technik-Erlebniswelt auf einer Fläche von

60.000 Quadratmetern. Austragungsstätten sind die Messe Essen und der Grugapark.

Während des Parlamentarischen Abends betonte Dr. Heinrich Hiesinger, Vorsitzender des Vorstands der ThyssenKrupp AG, dass der IdeenPark neue Wege gehe, ohne Wettbewerb und fernab von kommerziellen Aspekten. Hiesinger nutzte die Gelegenheit nach Essen einzuladen: "Ich bin sicher, dass der IdeenPark in unserem Land Positives bewirken wird. Deutschland ist ein attraktiver und innovativer Standort. Die Menschen in unserem Land sind mit Industrie und Technik groß geworden, sie sind sachverständig und interessiert.

Der IdeenPark will zeigen, dass Technologien und deren industrielle Anwendung nicht nur unsere Vergangenheit, sondern auch unsere Zukunft sind."

Pressekontakt:
Alexander Wilke
Corporate Communications
Telefon +49 (201) 844-536043
Telefax +49 (201) 844-536041
E-Mail: press@thyssenkrupp.com

Alexander Wilke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ideenpark.de
http://www.thyssenkrupp.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie