Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohes Niveau der onkologischen Versorgung weiter finanzierbar?

25.03.2010
5. EUROFORUM-Jahrestagung "Onkologie"
20. und 21. April 2010, Mainz
Mainz/Düsseldorf, 25. März 2010. Jedes Jahr erkranken 450.000 Menschen neu an Krebs, so die Ergebnisse des Robert Koch-Instituts (2/2010). Krebs ist damit die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Zwar haben sich die Überlebenschancen und die Lebensqualität krebskranker Menschen in Deutschland verbessert. Doch die enormen Kosten bei Forschung, Entwicklung und Versorgung lassen die Frage nach der Finanzierbarkeit der Therapien in den Mittelpunkt der Diskussionen rücken. Auf der 5. EUROFORUM-Jahrestagung "Onkologie" (20./ 21. April 2010, Berlin) diskutiert der Vorsitzende Dr. med. Johannes Bruns (Deutsche Krebsgesellschaft e.V.) zusammen mit zahlreichen Experten über steigende Versorgungskosten, unsichere Finanzierung und den Qualitätsanspruch, das hohe Niveau der Patientenversorgung auch in Zukunft zu erhalten. Weitere Themen der Tagung sind die Preisbildung, Erstattung und Distribution im Zytostatika-Markt nach der 15. AMG-Novelle, Einfluss der Onkologievereinbarung in der ambulanten Versorgung auf regionaler Ebene sowie sektorenübergreifende Qualitätssicherung bei Forschung und Versorgung. Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter: http://www.konferenz.de/pr-onkologie2010

Erfahrungen mit Onkologie-Vereinbarung und AMG-Novelle

Die Onkologie-Vereinbarung sorgte im vergangenen Jahr für eine bundesweit einheitliche Versorgungsstruktur. Dr. med. Dimitrios Chatsiproios (BNGO e.V.) und Priv. Doz. Dr. med. Stephan Schmitz (BNHO e.V.) sprechen über die regionale Umsetzung der Vereinbarungen zwischen Kassen und KBV bzw. KVen auf Landesebene und berichten über Verbesserungspotential bei der Weiterentwicklung der onkologischen Versorgungsstrukturen und der Qualitätssicherung. Die AMG-Novelle sollte unter anderem die Zusammenarbeit zwischen Krankenkassen und Zytostatika herstellende Apotheken transparenter gestalten und für eine gerechte Umverteilung der Kosten sorgen. Erste Erfahrungen nach der Umsetzung geben Klaus Böttcher (KKH-Allianz), Antonius Helou (Bundesministerium für Gesundheit), Holger Hennig (Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker), Oliver Tamimi (Zytocare GmbH) und Dr. Johannes Bruns. Die ambulante onkologische Arzneimittelversorgung nach der Novelle erörtern aus Sicht der inhabergeführten Apotheke Oliver Tamimi und aus der Perspektive der Krankenhausapotheke Holger Hennig (Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker). Karl-Heinz Schönbach (AOK-Bundesverband) spricht auf dem Branchentreff über die integrierte Versorgung nach Auslaufen der Anschubfinanzierung, sektorübergreifende Vertrags- und Vergütungssysteme sowie Rabattverträge, Einkauf und Ausschreibung von Arzneimitteln in der Onkologie. Das Regulierungssystem und die Preisgestaltung onkologischer Arzneimittel in der GKV erläutert Prof. Dr. Eberhard Wille (Universität Mannheim, Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen). Vertragsmodelle zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern sind bereits seit geraumer Zeit etabliert. Welche Vertragsformen auch in der Onkologie denkbar sind, erläutern Dr. Christopher Hermann (AOK Baden-Württemberg) und Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher (DAK - Unternehmen Leben).

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: julia.batzing@euroforum.com
EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM Deutschland SE steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter

Julia Batzing | Euroforum Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.iir.de
http://www.xing.com/profile/Julia_Batzing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie