Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochschule Darmstadt richtet internationale Forschungskonferenz aus

25.04.2012
Die Hochschule Darmstadt (h_da) richtet am am 26. und 27. April in Darmstadt die internationale Forschungskonferenz CERC 2012 aus. CERC steht für Collaborative European Research Conference.
Ihre Themen kommen aus den Fächern Betriebswirtschaft, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Medien und Gestaltung. Mit dabei sind etwa Delegationen der britischen Plymouth University, dem Cork Institute of Technology in Irland und dem norwegischen Gjøvik University College, mit denen die Hochschule seit Jahren gemeinsame Promotionsprogramme unterhält.

Ein Vortrag aus Irland betrachtet zum Beispiel die Zukunft von Elektroautos auf der grünen Insel. Ein anderer Wissenschaftler des Cork Institute of Technology untersucht die Vorhersagbarkeit von Milchpreisen. Eine Arbeit der Hochschule Darmstadt untersucht, inwieweit es Muster gibt, wenn Betrug über Telefonabrechnungen stattfindet, und ob man diesen dann im Vorfeld schon stoppen kann.

Ziel der Konferenz ist, die Zusammenarbeit zwischen europäischen Kollegen über die Fach- und Ländergrenzen hinweg zu fördern und den Blick über den Tellerrand hinaus zu richten. Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist eine Quelle für Innovationen und Forschung. „Gemeinsame Tagungen sind ein wesentlicher Baustein bei der internationalen Zusammenarbeit. Da können Wissenschaftler verschiedener Disziplinen voneinander lernen“, erläutert h_da-Professor Bernhard Humm, Direktor des Instituts für angewandte Informatik, der auch Promotionskoordinator am Fachbereich Informatik ist. Beispielsweise müsse man für ergonomische Benutzeroberflächen von Anwendungen Informatiker mit Mediendesignern zusammenbringen. Oder man tausche sich mit Sozialwissenschaftlern bei der Auswertung von Umfragen aus.

„Ein weiteres Ziel ist es, unseren jungen Doktoranden eine internationale Bühne zu geben“, erklärt Humm, der an der Hochschule Darmstadt Software-Entwicklung und Projektmanagement lehrt. Für die Forschung aber auch den Beruf werden internationale Erfahrungen immer wichtiger.

Auf der Tagung soll auch ein neuer methodischer Ansatz verfolgt werden. „Ich finde es schade, dass auf klassischen Konferenzen zu wenig Zusammenarbeit im Sinne echter Workshops stattfindet“, sagt Bernhard Humm. Daher gebe es zum einen mehr Zeit, um über die vorgestellte Arbeit zu diskutieren. Zum anderen soll für die Abschlusssitzung jeweils ein Höhepunkt einer Vortragsreihe herausgearbeitet werden. Das könne ein einzelner Vortrag, ein besonderer Aspekt oder eine Synthese sein. Darüber hinaus werde man am letzten Tag die überzeugendste Präsentation mit einem Preis belohnen.

Fachlicher Ansprechpartner für die Medien
Hochschule Darmstadt
Prof. Dr. Bernhard Humm
Direktor Institut für angewandte Informatik Darmstadt (aIDa), Ph.D. Koordinator
Fachbereich Informatik
Tel: +49.6151.16-8494 (Office)
Fax: +49.6151.16-8935
Bernhard.Humm@h-da.de www.fbi.h-da.de/~b.humm

Martin Wünderlich | idw
Weitere Informationen:
http://www.cerc-conf.eu/
http://www.h-da.de

Weitere Berichte zu: CERC Telefonabrechnungen information technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung