Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochkarätiger US-Kongress erstmals auf der HANNOVER MESSE

19.03.2009
US-Industriegipfel mit internationalen Experten und Führungskräften auf höchstem Niveau

Mit einem neuen Konzept holt die Deutsche Messe AG in Zusammenarbeit mit Managing Automation Media aus New York, CIMdata aus dem US-Bundesstaat Michigan, Cambashi aus Cambridge in Großbritannien und dem italienischen Partner IDC Manufacturing Insights erstmals einen wichtigen US-Kongress für Top-Manager aus der Industrie auf die HANNOVER MESSE.

An drei Tagen (vom 20. bis 22. April) treffen sich beim "2009 Manufacturing Executive Leadership Forum" Unternehmer, Entscheider und Manager zum Austausch zu Themen wie Firmenpartnerschaften, globaler Wettbewerb, neue IT- und Automations-Technologien oder zu Gesprächen über sämtliche Aspekte der Produktion und Verarbeitung.

Fünfter US-Industriegipfel feiert Premiere in Europa

Der US-Industriegipfel findet zum fünften Mal statt - aber erstmalig in Europa. Heather L. Holst-Knudsen, Herausgeberin von Managing Automation Media, freut sich auf die Premiere der hochkarätigen Veranstaltung auf der HANNOVER MESSE 2009: "Managing Automation Media und die Deutsche Messe AG werden gemeinsam auf der weltgrößten Industrie­messe ein Forum präsentieren, um Kontakte zu knüpfen - und gleich­zeitig hochwertige Inhalte zu bieten. Unser Ziel ist es, führende Entscheider aus der Industrie in einem Umfeld zusammenzuführen, das sowohl ein Maximum an Möglichkeiten zum Networking bietet als auch Chancen, um sich fortzubilden. Die gesamte Veranstaltung findet in einem kosteneffizienten und Zeit sparenden Rahmen statt."

Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter Deutsche Messe AG, ergänzt: "Wir freuen uns, dass wir so eine hochkarätige US-Veranstaltung auf die HANNOVER MESSE 2009 holen konnten. Davon werden nicht nur die Teilnehmer des Forums profitieren, sondern auch unsere Aussteller und unser Fachpublikum. Mit diesem Highlight beweist sich die HANNOVER MESSE erneut als internationale Plattform für den Austausch und Wissenstransfer."

Diskussionsrunden über Innovationen, Nachhaltigkeit und schlanke Produktion

Der erste Vortragstag startet am Montag, 20. April, mit dem Thema "Von der Idee bis zum Produkt". Weiter geplant sind eine Studie über Endverbraucher, eine Expertenrunde, die gemeinsam mit den Teilnehmern über Innovationen diskutiert, sowie Informationen über künftiges Produktlebenszyklusmanagement (PLM: Product Lifecycle Management). An den folgenden zwei Tagen stehen die Planung von Unternehmensressourcen (ERP: Enterprise Resource Planning), Systemlösungen zur effizienten Steuerung in der Fertigung (MES: Manufacturing Execution System) und Automationsplattformen im Fokus. Weiterhin werden Strategien bei Versorgungsketten, die Integ­ration von Poduktionssystemen in Businesssysteme, Nachhaltigkeit und schlanke Produktionsabläufe (Lean Production) thematisiert.

Unter den Rednern sind Professor Dr. Detlef Zühlke (Direktor, SmartFactory), Paul Christodoulou (Senior Industrial Fellow, Institute for Manufacturing, University of Cambridge), Ed Miller (Präsident, CIMdata), Tony Christian (Principal Consultant, Cambashi) und Peter Thorne (Managing Director, Cambashi).

Ideale Plattform für Ideenaustausch der Industrie-Entscheider

Paul Christodoulou: "Für die Herstellerfirmen besteht das dringende Bedürfnis, neue Ansätze zu entwickeln, die es ihnen ermöglichen, den Absprung aus der weltweiten Konjunkturabschwächung zu schaffen. Dabei ist das Manufacturing Executive Leadership Forum ein idealer Tagungsort für Entscheider der Industrie, um sich auszutauschen und für die Zeit nach der Kreditknappheit optimal aufzustellen."

Im Fokus stehen Unternehmensintegration und Überlebensfähigkeit in der Rezession

"Gerade in diesem Jahr ist der Druck für Unternehmen stärker als je zuvor, einen akkuraten und aktuellen Gesamtüberblick über ihre Firmen zu erstellen. Ganz klar hängen die Ergebnisse finanzieller Leistungsfähigkeit von den betrieblichen Arbeitsabläufen ab, wobei diese wiederum von den Firmenprodukten und -prozessen abhängen. Die große Herausforderung besteht darin, all dies zusammenzuführen. Als Mitveranstalter will Cambashi hier die zentrale Rolle von Unternehmensintegrationen beleuchten sowie die Fähigkeit der Unternehmen, in der derzeitigen Rezession zu überleben und darüber hinaus - auch langfristig - noch zu wachsen", sagt Peter Thorne, Managing Director, Cambashi Ltd., über die hochkarätige Veranstaltung.

200 Teilnehmer werden erwartet

Erwartet werden 200 internationale Teilnehmer, davon 15 Prozent aus Nordamerika und 30 Vortragende. Kongressgäste haben die Möglichkeit, an geführten Touren über das Messegelände teilzunehmen. Dabei ziehen sich die drei Themen Innovationen, kontinuierliche Weiterentwicklung sowie Unternehmensintegration wie ein roter Faden durch alle Messehallen.

Einmalige Möglichkeit, neue Technologien und Strategien kennen zu lernen

Heather L. Holst-Knudsen: "Wir sind sicher, dass Kongressteilnehmer aus Industrie und Wirtschaft von dieser Partnerschaft mit der Deutschen Messe sowie der Unterstützung durch CIMdata profitieren und bei ihrem Engagement, neue Visionen und Strategien zu entwickeln, unterstützt werden. Hier erhalten sie die Möglichkeit, neue Technologien für diese Visionen und Strategien kennen zu lernen, neue Partner, Zulieferer und Kunden zu finden sowie Wettbewerbsvorteile auf einer globalen Skala zu behalten und weiterzuentwickeln."

HANNOVER MESSE für US-Aussteller wichtige Plattform, um sich im europäischen und internationalen Markt zu präsentieren

Unter den US-Ausstellern ist auch die SOLBERG International, Ltd. Bettina Wilke, International Marketing: "Wir stellen bereits seit den 1980er Jahren auf der HANNOVER MESSE aus und kommen alle zwei Jahre auf die Leitmesse ComVac. Als führende Industrieschau ist die HANNOVER MESSE für uns eine wichtige Plattform, um unsere Möglichkeiten und Produkte im europäischen und internationalen Markt darzustellen. Wir werden unsere gesamte Produktpalette qualitativ hochwertiger Industrie-Luftfilter zeigen sowie Schalldämpfer und Abscheider."

Marco Siebert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de/58765
http://www.managingautomation.com/leadership/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Immunsystem in Extremsituationen
19.10.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm
19.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

ASEAN Member States discuss the future role of renewable energy

17.10.2017 | Event News

World Health Summit 2017: International experts set the course for the future of Global Health

10.10.2017 | Event News

Climate Engineering Conference 2017 Opens in Berlin

10.10.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise