Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herrenhausen Late: Slums & Gardens – Wie die Machtlosen die Stadt der Zukunft bauen

14.05.2014

Herrenhausen Late blickt auf die Städte der Zukunft: Urbanisierung bringt mehr Slums als Prachtbauten

Mit der zunehmenden Verstädterung wachsen auch die Slums – sie werden künftig vielerorts das Stadtbild prägen. Von den Vorzügen dieses informellen aber kreativen Städtebaus in Eigenregie berichtet Prof. Dipl.-Ing. Christian Werthmann vom Institut für Landschaftsarchitektur der Leibniz Universität Hannover bei Herrenhausen Late.

Die gemeinsame Veranstaltung der VolkswagenStiftung und der Leibniz Universität Hannover findet statt am Dienstag, 20. Mai 2014, 20.30 Uhr, im Festsaal des Tagungszentrums Schloss Herrenhausen, 30419 Hannover. Als weiteres Highlight gibt es eine Ausstellung über ein Forschungsprojekt des Referenten zu sehen. 

Die zukünftige Heimat der Bevölkerung liegt in den Städten. Schon jetzt lebt über die Hälfte der Menschen in urbanen Regionen, in der Mitte dieses Jahrhunderts werden es über Dreiviertel sein. Aber: Die Hälfte der künftigen Städte wird nicht von Baukränen und aus Glas oder Stahl erbaut werden, sondern im Eigenbau, aus Holz und Lehm, fast komplett ohne Maschinen und ohne Baupläne oder Behörden.

Den informellen Stadtvierteln wird landläufig eine niedrige Wohnqualität, schlechte Infrastruktur und mangelnde Versorgung mit Wasser, Strom, Lebensmitteln und ähnlichem zugeschrieben. Sie bieten jedoch manchen Vorzug, den auf dem Reissbrett entstandene Stadtviertel zumeist nicht erreichen.

Was genau sind diese Vorzüge? Inwiefern sind Entwicklungsländer auf die Selbstbaukapazitäten der Zuziehenden angewiesen? Und wie lässt sich die Kreativität und Intelligenz dieser Menschen aktiv einbauen, um lebenswerte Städte zu bauen?

Prof. Christian Werthmann gibt Antworten auf diese und weitere Fragen. Mit Fotos und Kartenmaterial veranschaulicht  er neben den Problemen der Millionenstadt auch Projekte und Perspektiven für die Verbesserung des gesamten Stadtbildes. 

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Kapazitäten sind begrenzt, der Einlass beginnt um 20 Uhr. Medienvertreterinnen und –vertreter sind herzlich willkommen, um eine formlose Anmeldung per E-Mail unter presse@volkswagenstiftung.de wird gebeten. 

Hintergrund Herrenhausen Late: „Herrenhausen Late – ScienceMusicFriend“, eine Veranstaltungsreihe der VolkswagenStiftung in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, wendet sich an ein junges, wissenschaftlich orientiertes Publikum. Expertinnen und Experten beleuchten originelle Wissenschaftsthemen aus einer unterhaltsamen Perspektive. Dazu verwandeln die Macher den Festsaal im Herrenhäuser Schloss in eine Lounge, mit DJ, Sitzecken, einer Bühne und Freigetränken an der Bar. 

Hinweis an die Redaktion:Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing und Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 5342 oder per E-Mail unter kommunikation@uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Referat für Kommunikation und Marketing

Leibniz Universität Hannover

Welfengarten 1

30167 Hannover

Tel.: 0511/762-5342

Fax: 0511/762-5391

mailto:info@pressestelle.uni-hannover.de

www.uni-hannover.de

Mechtild Freiin v. Münchhausen | Leibniz Universität Hannover

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie