Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herpesvirus-Experten tagen in Braunschweig

30.04.2013
Internationales Symposium am HZI am 7. Mai 2013 / Presse-Einladung zur Podiums-Diskussion

Praktisch alle erwachsenen Menschen tragen Herpesviren in sich, oft ohne es zu wissen – und ohne dass es direkte Folgen für sie hat. Die Erreger, darunter auch das Cytomegalievirus (CMV) richten zunächst keinen Schaden an. Einer Bekämpfung durch das Immunsystem entgehen sie durch gezielte „Sabotage“.

Diesen Vorgang nennt die Wissenschaft „Immun-Evasion“, also die Flucht vor der Immunabwehr. Prof. Luka Cicin-Sain vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) hat internationale Experten zum ersten VISTRIE-Symposium am 7. Mai nach Braunschweig geladen. Cicin-Sain ist Sprecher des Virtuellen Institutes „Viral Strategies of Immune Evasion“ (kurz VISTRIE, zu Deutsch „Virale Strategien der Immun-Evasion“), eines länderübergreifenden Netzwerks von Virus-Spezialisten. Höhepunkt der Tagung: Eine Podiumsdiskussion über die Chancen, einen Impfstoff gegen CMV zu entwickeln.

Für Menschen mit einem normal funktionierenden Immunsystem stellt die Anwesenheit von CMV zunächst kein Problem dar. Obwohl sich das Virus vor der Immunabwehr verbergen kann, löst es meist keine Krankheit aus. Die sogenannte Cytomegalie betrifft nur Patienten mit einem geschwächten Immunsystem, darunter auch Schwangere. Die CMV-Infektion während der Schwangerschaft ist - nach dem Down-Syndrom – die zweithäufigste Ursache von Geburtsfehlern. Während früher die Röteln die größte Gefahr für Ungeborene waren, haben diese ihre Schrecken verloren, seit gegen sie geimpft werden kann.

Zum Schutz vor CMV dagegen gibt es noch keine Impfung und während der Schwangerschaft auch keine Therapie. Daher sind Forscher auf der ganzen Welt auf der Suche nach einem Impfstoff. Wie weit sie auf diesem Weg sind und ob ein solcher überhaupt realisierbar ist, das diskutieren internationale Experten unter anderem aus Cambridge, Portland, Freiburg und Hannover auf dem VISTRIE-Symposium am HZI. Darüber hinaus wird es am 7. Mai eine Reihe von Vorträgen zum aktuellen Stand der Forschung zu CMV und anderen Herpesviren geben.

Vertreter der Medien sind insbesondere zur Diskussion, aber auch zu den Vorträgen herzlich eingeladen. Neben dem offiziellen Programm besteht die Möglichkeit zu Gesprächen und Interviews mit den anwesenden Wissenschaftlern.

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des HZI vermittelt Ihnen gerne Termine mit den Experten, bei Interesse nehmen Sie bitte telefonisch unter 0531 6181-1401 oder per Mail an presse@helmholtz-hzi.de Kontakt mit uns auf.

Dr. Jan Grabowski | Helmholtz-Zentrum
Weitere Informationen:
http://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuelles/news/ansicht/article/complete/herpesvirus_experten_tagen_in_braunschweig/
http://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuelles/veranstaltungen/ansicht/event/info/1st_international_symposium_of_the_virtual_institute_viral_

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics