Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

15.09.2015

Zur Herbsttagung der DGK und den Jahrestagungen der Arbeitsgruppen für Rhythmologie und interventionelle Kardiologie werden vom 8. bis 10. Oktober mehr als 2000 Kardiologen in Berlin erwartet

Von Donnerstag, dem 8. Oktober 2014, bis Samstag, dem 10. Oktober 2015, finden in Berlin die Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) und die Jahrestagungen der Arbeitsgruppen Rhythmologie und interventionelle Kardiologie statt, zu denen mehr als 2000 Teilnehmer erwartet werden. Wir laden Sie hiermit sehr herzlich zum Kongress und zu den drei Pres-sekonferenzen der DGK ins Maritim Hotel Berlin ein.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Neben dem Neuesten aus der Rhythmologie und der interventionellen Kardiologie bietet die Tagung kontroverse Diskussionen und Vorträge, beispielsweise zu den aktuellen Themen „Klinische Interaktionen mit Partnerdisziplinen in der Zukunft“, „Medikamentöse Therapieprinzipien: Blick in die nahe Zukunft“ und „Umsetzung von Innovationen in Klinik und Praxis“ und zu neuen Methoden in der Kardiologie.
Die Jahrestagungen der Arbeitsgruppen sind durch die Besprechungen von zahlreichen Live-Cases besonders attraktiv und geben einen hervorragenden Einblick in den aktuellen „State of the Art“.
Updates und Pro- und Contra-Debatten zu weiteren interessanten Feldern runden das Programm ab.
Weitere Informationen sowie das Kongressprogramm finden Sie unter http://ht2015.dgk.org.

Kongresspräsidenten sind für die Herbsttagung Prof. Dr. Harald Darius (Berlin) und für die Jahrestagung der Arbeitsgruppe Rhythmologie Prof. Dr. Burghard Schumacher (Kaiserslautern). Verantwortlich für „AGIK live“, die Jahrestagung der Arbeitsgruppe interventionelle Kardiologie, sind Prof. Dr. Albrecht Elsässer (Oldenburg), Prof. Dr. Holger Nef (Gießen) und Priv.-Doz. Dr. Christoph Naber (Essen).

Kongressprogramm:
Das Kongressprogramm finden Sie auf unserer Homepage unter: http://ht2015.dgk.org/programm und in Kürze als App bei GooglePlay und im AppStore. Das gedruckte Kongressprogramm und eine Abstract-CD erhalten Sie während des Kongresses im Pressebüro.

Pressekonferenzen, Pressebüro und Akkreditierung:
Die DGK wird auf dem Kongress drei Pressekonferenzen anbieten:

Donnerstag, 08.10.2015, 09:45 – 10:45 Uhr:
Eröffnungs-Pressekonferenz – Aktuelle Themen aus der Kardiologie

Freitag, 09.10.2015, 09:30 – 10:30 Uhr:
Aktuelle Themen aus der Rhythmologie

Freitag, 09.10.2015, 11:00 – 12:00 Uhr:
Aktuelle Themen aus der interventionellen Kardiologie und zur Prävention

Die Pressekonferenzen finden im Salon Paris 15 im ersten Obergeschoss des Maritim Hotels statt.

Wenn Sie den Kongress besuchen möchten, können Sie sich als Medienvertreter vorab bis zum 6. Oktober akkreditieren, indem Sie eine Mail mit der Kopie Ihres Presseausweises oder einem Schreiben Ihrer Redaktion an presse@dgk.org senden. In Berlin gehen Sie bitte im Maritim Hotel direkt ins Pressebüro / Salon Paris 12/13 – nicht zum Tagungsschalter. Dort können Sie Ihren Kongress-Ausweis abholen oder sich akkreditieren. Einen Raumplan des Tagungszentrums können Sie unter http://www.maritim.de/de/meetings-und-events/deutschland/hotel-berlin/veranstalt... online einsehen.

Öffnungszeiten des Pressebüros:
Donnerstag 09.30 – 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 8.30 – 13.30 Uhr

Tel.: 030 / 2065-1812
Fax: 030 / 2065-1845

Pressemitteilungen:
Pressemitteilungen zu den Themen der Pressekonferenzen erhalten Sie in Berlin. Die Texte werden auch auf der Homepage der DGK www.dgk.org unter „Presse“ veröffentlicht.

Tagungsort:
Das Maritim Hotel Berlin liegt zentral inmitten des Botschaftsviertels am Tiergarten unweit des Potsdamer Platzes und des Kurfürstendamms.
Weitere Informationen: http://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-berlin/

Informationen:
Prof. Dr. Eckart Fleck (Pressesprecher, Berlin)
Hauptstadtbüro der DGK, Leonie Nawrocki
Tel.: 030 / 206 444 82
Pressestelle der DGK, Kerstin Krug:
Tel.: 0211 / 600 692 – 43
presse@dgk.org

B&K – Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung, Dr. Birgit Kofler
Mobil: 0043 (0) 676 / 6368930; Büro Berlin: 030 700159676

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Berlin.
Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. Eckart Fleck, Pressesprecher der DGK

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine gemeinnützige wissenschaftlich medizinische Fachgesellschaft mit heute mehr als 9000 Mitgliedern. Ihr Ziel ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der kardiovaskulären Erkrankungen, die Ausrichtung von Tagungen und die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer Mitglieder. 1927 in Bad Nauheim gegründet, ist die DGK die älteste kardiologische Gesellschaft in Europa.

Weitere Informationen unter www.dgk.org

Weitere Informationen:

http://www.dgk.org/presse

Prof. Dr. Eckart Fleck | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie