Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herausforderung Neuroimaging

18.11.2013
Moderne bildgebende Hirnforschung steht im Zentrum der Herbsttagung des Deutschen Ethikrates

Wo steht die moderne bildgebende Hirnforschung im Spannungsfeld von Naturwissenschaft, Medizin, Ethik, Philosophie und Recht? – Dieser Frage geht der Deutsche Ethikrat auf seiner Herbsttagung am Mittwoch, 27. November, in Düsseldorf nach.

Unter dem Titel „Neuroimaging – Bilder vom Gehirn und das Bild vom Menschen“ wird in Vorträgen und Diskussionsrunden erörtert, welche Auswirkungen die neuen Erkenntnisse in den Neurowissenschaften auf das Menschenbild haben und welche ethischen und rechtlichen Fragen sie aufwerfen. Das Forschungszentrum Jülich ist bei der Tagung mit Prof. Katrin Amunts und Prof. Karl Zilles vertreten.

So wird Katrin Amunts, Direktorin des Jülicher Instituts für Neurowissenschaften und Medizin und Mitglied des Deutschen Ethikrates, in die Thematik einführen und der Frage nachgehen, was Neurobildgebung und das Wissen um die Struktur von Hirnarealen und ihre Einbindung in bestimmte mentale Prozesse zum Verständnis menschlichen Verhaltens beitragen können.

Karl Zilles, Seniorprofessor der Jülich Aachen Research Alliance (JARA), wird mit anderen Fachleuten erörtern, ob die moderne Neurobildgebung bei der Diagnose psychiatrischer Erkrankungen und der Beurteilung von Straftätern helfen kann. Im Zentrum stehen dabei Unterschiede in der Struktur und Funktion des Gehirns zwischen Individuen sowie Veränderungen der Aktivierungsmuster über die Zeit im Individuum.

Sie werden in den bisher durchgeführten Gruppenuntersuchungen meist nicht berücksichtigt, sind aber von erheblicher Bedeutung, um Diagnosen beim einzelnen Patienten oder Straftäter zu sichern und Prinzipien der Hirnfunktion zu verstehen.

Weiter wird bei der Tagung mit den Themen Neurowissenschaft, Anthropologie, Medizin, Ethik und Recht diskutiert, was die Neurobildgebung von der Persönlichkeit und dem Charakter eines Menschen vermitteln kann. Schließlich geht es auch noch um die Frage, welche medizinethischen Herausforderungen sich durch das moderne Neuroimaging ergeben, zum Beispiel durch unerwartete Befunde oder die Vorhersage nicht behandelbarer Krankheiten.

Weitere Informationen:
Herbsttagung des Deutschen Ethikrates:
http://www.ethikrat.org/veranstaltungen/weitere-veranstaltungen/neuroimaging

Deutscher Ethikrat:
http://www.ethikrat.org/

Institut für Neurowissenschaften und Medizin, Bereich strukturelle und funktionelle Organisation des Gehirns (INM-1):
http://www.fz-juelich.de/inm/inm-1/DE/Home/home_node.html

Jülich Aachen Research Alliance (JARA):
http://www.jara.org

Ansprechpartner:
Prof. Katrin Amunts
Institut für Neurowissenschaften und Medizin, Bereich strukturelle und funktionelle Organisation des Gehirns (INM-1):
Tel.: 02461 61-6443
k.amunts@fz-juelich.de

Prof. Karl Zilles
Institut für Neurowissenschaften und Medizin, Bereich strukturelle und funktionelle Organisation des Gehirns (INM-1):
Tel.: 02461 61-3015
k.zilles@fz-juelich.de

Pressekontakt:
Erhard Zeiss, Pressereferent
Tel. 02461 61-1841
e.zeiss@fz-juelich.de

Erhard Zeiss | Forschungszentrum Jülich GmbH
Weitere Informationen:
http://www.fz-juelich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie