Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herausforderung Mensch – Energie, Ernährung Gesundheit

02.09.2010
Tagung der GDNÄ in Dresden

- Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ) erörtert Lösungen für drei globale Zukunftsprobleme

- 126. Versammlung der GDNÄ vom 17. bis 21. September 2010 in Dresden

Drei entscheidende Herausforderungen für die Zukunft der Menschheit stehen im Mittelpunkt der 126. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ), die vom 17. bis 21. September in Dresden stattfindet.

"Herausforderung Mensch - Energie, Ernährung, Gesundheit" lautet das Thema der Tagung, die nicht nur sich abzeichnende Probleme aufzeigen, sondern auch Lösungswege darstellen soll. Rund 50 führende Forscher aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz, darunter zwei Nobelpreisträger, sprechen zu globalen Bedrohungen, Lehren aus den Entwicklungen und möglichen Wegen für eine Lösung der Probleme. Zu der Tagung werden über 1.000 Teilnehmer in Dresden erwartet, neben Wissenschaftlern auch Studenten und Schüler, sowie interessierte Laien.

Zentrale Anliegen der GDNÄ sind der Dialog der Forschung mit der Gesellschaft sowie zwischen den wissenschaftlichen Disziplinen. Anders als die meisten wissenschaftlichen Tagungen ist die Versammlung der GDNÄ daher offen für jedermann. Schüler und Studenten haben sogar kostenlos Zugang. Der Stil der Vorträge ist entsprechend auf ein breites, interessiertes Publikum ausgerichtet. Die Tagungen finden alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt statt. In Dresden war die GDNÄ zuletzt 1934 zu Gast.

Präsident des Kongresses in Dresden ist der Tübinger Mediziner Prof. Hans-Peter-Zenner. Er will mit dem Thema der Tagung zeigen, dass Forschung ein wichtiges Werkzeug zur Zukunftbewältighung ist. Es geht darum, schwerwiegende Bedrohungen zu analysieren, Lehren aus der Situation zu ziehen und mögliche Techniken und Lösungen zu bewerten. Darüber werden nicht nur Naturwissenschaftler sprechen, sondern auch Vertreter der Gesellschafts- und Geisteswissenschaften.

Zum ersten Mal startet die GDNÄ neben der Tagung auch eine große Aktion für die breite Öffentlichkeit: Bei "Wissenschaft im Kaufpark" werden in einem großen Dresdener Einkaufszentrum 15 Experimente für jedermann aufgebaut und von jungen Forschern erklärt. Wissenschaft soll helfen, die Warenwelt rundum besser zu verstehen. Aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern und Baden-Württemberg haben 130 hochqualifizierte Schülerinnen und Schüler, sowie fast 100 Studenten und Jungwissenschaftler ein Stipendium der Wilhelm und Else Heraeus Stiftung erhalten, um die Vorträge zu besuchen und mit den Wissenschaftlern zu diskutieren.

Bei zwei kostenlosen öffentlichen Abendvorträgen werden allgemein interessierende Themen besprochen: Am Samtag, den 18. September, spricht der Physiker Prof. Metin Tolan über die wissenschaftlichen Visionen der populären "Star Trek"-Filme, am Montag, den 20. September, berichtet der HNO-Mediziner Prof. Zenner über die musikalischen Folgen von Beethovens Taubheit. Die Nobelpreisträgerin Prof. Christiane Nüsslein-Volhard leitet am Dienstag, den 21. September, eine Sitzung zur Bewältigung der globalen Herausforderungen, der Nobelpreisträger Prof. Hartmut Michel spricht am gleichen Tag über die universelle Bedeutung und die mögliche technische Nutzung der Photosynthese. Bei zwei Podiumsdiskussionen geht es um die ethische Verantwortung der Wissenschaft sowie um die Bedeutung von Ernährung und Gesundheit für die Entwicklungsländer. Der neue Rektor der TU Dresden, Prof. Hans Müller-Steinhagen, berichtet am Montag, den 20. September, über die Initiative DESERTEC, die regenerativen Strom für Afrika und Europa bereitstellen soll. Am gleichen Tag findet auch die traditionelle Festsitzung der Gesellschaft Deutscher Chemiker statt.

Achtung Redaktionen
- weitere Informationen zu Inhalten und Ablauf der Tagung entnehmen Sie bitte dem Programm der Dresdener Tagung. Sie finden die Anmeldeunterlagen im Internet unter http://www.gdnae.de/de/start/aktivitaeten_und_angebote/versammlungen

/dresden_2010.html

- Das vollständige Tagungsprogramm finden Sie im Internet auch unter http://www.gdnae.de/media/pdf/GDNAE_GesamtProgramm_2010.pdf

- während der Tagung finden von Samstag bis Montag gegen 13.00 Uhr, am Dienstag gegen 14.30 Uhr, in der Pressestelle tägliche Pressegespräche statt mit den interessantesten Referenten des Tages. Termine und Namen der anwesenden Referenten liegen bei.

- Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Pressereferenten der GDNÄ, Reiner Korbmann, Science&Media, Telefon 089-20 80 57-00, Fax 089-642 65 99, E-Mail reiner.korbmann@scienceundmedia.de

... während der Tagung: gleiche E-Mail, Telefon: 0351-463 388-21.

Reiner Korbmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.gdnae.de

Weitere Berichte zu: Ernährung GDNÄ Naturforscher Nobelpreisträger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

nachricht Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie