Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HELDENPRINZIP FINALE | Forum zur Innovationsdramaturgie

23.07.2012
Immer wieder sind wir mittendrin in der Gestaltung der Zukunft
Kosten Sie am 19. und 20. November die Früchte unserer innovativen Personal- und Organisationsentwicklung beim Forum für Innovationsdramaturgie in Berlin!

Wir laden Sie ein, zum Austausch über fruchtbare Methoden der Arbeits- und Zukunftsgestaltung! Zusammen mit Innovatoren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst freuen wir uns auf eine sprühende Begegnung mit Ihnen in Berlin!

Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer
Berlin Career College
Direktor des Zentralinstitutes für Weiterbildung an der Universität der Künste Berlin
Nina Trobisch
Forschungsleiterin „Innovationsdramaturgie
nach dem Heldenprinzip“

Veränderungen folgen einer universalen Dramaturgie, die in Heldenwegen von Mythen und Märchen verdichtet ist. Das Heldenprinzip aktiviert diesen kollektiven Erfahrungsschatz und verknüpft ihn mit Erkenntnissen aus Management, Psychologie und Kunst.

Das Heldenprinzip bietet damit einen Kompass für Veränderung von Menschen und Organisationen.

Dieser Kompass begleitet Sie auf dem Weg:
vom Innovationsmanagement zu Erneuerungskultur
vom Change Management zur Transformationskompetenz
Im Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip“ wurden in der Arbeit mit Unternehmen praxisorientierte Erkenntnisse und innovative Methoden entwickelt. Diese Ergebnisse stehen gereift für die Wirtschaft bereit.
Entwicklungsszenarien des Heldenprinzips:
Personale und organisationale Prozessbegleitungen, die besondere Kraft entfalten, weil sie aus dem kulturellen Erfahrungsschatz der Menschheit schöpfen.
Die Künste als Ressource für das Neue:
Künstlerische Interventionen für erfahrungsgeleitete, handlungsorientierte Lernprozesse, die nachhaltig wirken.
Spielend lernen und erkennen:
Digitale Spiele als Tools in performativen Interventionen. Erleben und Lernen mit Kopf, Herz und Hand.
Moderne Rituale für Schwellensituationen:
Symbol- und Handlungskonzepte, die in ungewissen Phasen und Übergängen Halt geben.

Überblick
Moderation: Andreas Krüger, Modulor Projekte GmbH

Montag, 19. November
9.30 Uhr Come together
10 – 18 Uhr
I. Wandel gestalten
Realität, Praxis und Forschungsperspektiven
Wie Impulse aus kreativen Prozessen wirken werden und warum sie die Wirtschaft braucht.
II. Innovation meistern
Handlungsmächtig im Ungewissen
Das Heldenprinzip und Sie in Aktion: Erprobung und Reflexion von Arbeitsweisen und Methoden in Workshops
Die Kunst der Veränderung
Unternehmer und Führungskräfte erzählen ihre Innovationsgeschichten
ab 19 Uhr
Stabil in der Instabilität - Fest eines Übergangs
Nachtessen, Musik und Feuer

Dienstag, 20. November
9.30 Uhr Come together
10 – 15 Uhr
III. Verantwortbar wachsen
Prozesse der Transformation
Impulse aus kreativen Prozessen
Be-Gründung von Neuem
Dialoge mit dem „Kuratorium für Veränderung“ über den Bedarf der Zukunft
Sie nehmen den Kompass in Ihre Hand!
Anwendung und Formate des Heldenprinzips nach der Forschungszeit
ab 15 Uhr
offizielles Ende und kreatives Echo

Veranstalter
Forschungsprojekt „Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip“ am Zentralinstitut für Weiterbildung / Berlin Career College an der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Veranstaltungsort
Eden, Berliner Straße 43, 13187 Berlin
Kosten (all incl.)
395 Euro Regulär (Soli-Tarif für Studierende auf Anfrage)
Kontakt
Ingrid Scherübl - ingrid.scheruebl@intra.udk-berlin.de
www.innovation-heldenprinzip.de

Gastgeber
Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer UdK Berlin,
Nina Trobisch (Forschungsleiterin) und das gesamte Forschungsteam
Prof. Dr. Carsten Busch, HTW Berlin
Referenten. Partner. Impulsgeber
Prof. Dr. Fritz Böhle, Institut für Sozialforschung München
Natascha Böcker, Alnatura GmbH
Prof. Dr. Brigitte Biehl Missal, BSP Business School Potsdam
Monika Braun, Deutsche Bahn, DB Training
Dr. Karin Denisow, Lumen GmbH
Sandra Freygarten, Kunstcoach
Christoph Harrach, Gründer von KarmaKonsum
Prof. Dr. Thomas Meyer, Ambulanzpartner.de
Prof. Dr. Münch, Ambulanzpartner.de
Sigrid Pander, Kayser Threde GmbH
Prof. Dr. Ute Pinkert, Universität der Künste Berlin
Frank Knauer, Hotelsys GmbH
Dieter Kraft, Integrativer Therapeut und Coach
Andreas Krüger, Modulor Projekte GmbH
Karen-Ann Roschild, Schauspielerin und Coach
Jost Wagner, GAB München
Studierende der Universität der Künste Berlin
DigiEnsemble Berlin (Musik mit Smartphones und Tablets)
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Lumen GmbH und der Modulor Projekt GmbH statt.

Franziska Wienß | Universität der Künste Berlin
Weitere Informationen:
http://www.innovation-heldenprinzip.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics