Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heilbronner Strategie & Controlling Forum: Unternehmenssteuerung im digitalen Zeitalter

08.05.2014

- 26. Juni 2014 im Haus der Wirtschaft der IHK Heilbronn-Franken
- Initiative des Controlling-Dialogs in Kooperation mit Hochschule, IHK und Heilbronner Stimme
- Referenten u.a. von SAP, TDS, Bechtle, Datev und Bissantz präsentieren ihre Ansätze

Zum dreizehnten Mal lädt der Controlling-Dialog in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn, der IHK Heilbronn-Franken und der Heilbronner Stimme am 26. Juni 2014 zum Heilbronner Strategie & Controlling Forum zum Thema Unternehmenssteuerung im digitalen Zeitalter – Innovation und Revolution für Strategien, Geschäftsmodelle und Controlling.

Auch in diesem Jahr findet die Veranstaltung von 08.30 bis 17.30 Uhr im Haus der Wirtschaft der IHK Heilbronn-Franken in Heilbronn statt, wo hochkarätige Referenten erfolgreicher Wirtschaftsunternehmen ihr Wissen und ihre Erfahrungen anhand von praxisnahen Best-Practice-Beispielen präsentieren.

Unternehmensexperten gewähren Einblick in ihre Strategie für digitale Zeitalter

Wieder konnten die Organisatoren Experten von weltbekannten Unternehmen und Hidden Champions gewinnen: So werden Vertreter von DATEV, der Universität Stuttgart, SAP, TRUFA, BISSANTZ, Bechtle, TDS und des BetaCodex Network Einblicke in ihre Strategien für das digitale Zeitalter gewähren.

„Mit den Vorträgen wird aufgezeigt wie die Digitalisierung nicht nur bestehende Geschäfte verändert, sondern auch neue und revolutionäre Umbrüche mit sich bringen. Bisherige Strategien, Geschäftsmodelle und das Controlling sind auf dem Prüfstand. Experten und Unternehmensbeispiele bieten vielfältigen Impulse, regen zum praxisnahen und umsetzungsorientierten Wissenstransfer an“, erläutert Veranstaltungsleiter Prof. Dr. Ralf Dillerup von der Hochschule Heilbronn das Programm.

Der Kongress richtet sich insbesondere an Geschäftsführer und Führungskräfte, die neuen Ideen und Anregungen gegenüber aufgeschlossen stehen und an praxisnahen Beispielen zur strategischen Ausrichtung von Unternehmen interessiert sind.

Die Tagungsgebühr beträgt 300 Euro pro Teilnehmer und beinhaltet die Kongressteilnahme, Tagungsunterlagen und die Verpflegung im Rahmen des Kongresses.


Anmeldeformulare und Informationen unter http://www.controlling-dialog.de/hscf2014.html oder telefonisch unter 07131-9677298.

Die Referenten 2014:

Christian Goede, Leiter Unternehmenskammern und -verbände der DATEV eG, zeigt auf wie E-Government Unternehmen verändert und berichtet von Auswirkungen und Erfahrungen aus Sicht der DATEV.

Prof. em. Dr. Erich Zahn, Vorsitzender des Kuratoriums der Graduiertenschule für advanced Manufacturing Engineering (GSaME) der Universität Stuttgart, zeigt welche technologischen Revolutionen die Fabrik der Zukunft ermöglichen und warum Strategie dabei den Unterschied ausmacht.

Joachim Mette, Director der SAP AG, zeigt digitale Möglichkeiten zur Realtime Steuerung von Unternehmen auf, gleichsam digitale Technologie im Maximaleinsatz bei der SAP AG.

Tobias Müller, Research and Development der TRUFA GmbH, einem Unternehmen aus dem Silcon Valley, verdeutlicht wie mit Big Data im Finanzbereich Steuerungsinstrumente der nächsten Generation eingesetzt werden können.

Dr. Gerald Butterwegge, Leitung Business Development Bissantz & Company GmbH, berichtet über die Aufbereitung von Daten zu Information und Steuerungsimpulsen zu emotionaler Managementinformation, die Hirn und Herz der Anwender erreicht.

Uli Drautz, Leiter Konzerncontrolling und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Bechtle AG, zeigt wie informatives Reporting gestaltet werden kann und welche neuen Herausforderungen für das Controlling daraus entstehen.

Prof. Dr. H. Diefenbach, Vorstand der FUJITSU TDS GMBH, präsentiert die finanziellen und strategischen Auswirkungen erfolgreichen IT Outsourcings.

Niels Pflaeging, Autor und Unternehmensberater, spricht schließlich darüber, wie Controlling und Führung für Höchstleistung in einer digitalen, komplexen Welt weiterentwickeln werden müssen.


Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit mehr als 8.200 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 47 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Ralf Dillerup, Telefon: 0 71 31-20 34 64, E-Mail: dillerup@controlling-dialog.de Internet: http://www.controlling-dialog.de

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing), Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559, E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hs-heilbronn.de

Heike Wesener | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften