Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heilbronner Strategie & Controlling Forum: Unternehmenssteuerung im digitalen Zeitalter

08.05.2014

- 26. Juni 2014 im Haus der Wirtschaft der IHK Heilbronn-Franken
- Initiative des Controlling-Dialogs in Kooperation mit Hochschule, IHK und Heilbronner Stimme
- Referenten u.a. von SAP, TDS, Bechtle, Datev und Bissantz präsentieren ihre Ansätze

Zum dreizehnten Mal lädt der Controlling-Dialog in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn, der IHK Heilbronn-Franken und der Heilbronner Stimme am 26. Juni 2014 zum Heilbronner Strategie & Controlling Forum zum Thema Unternehmenssteuerung im digitalen Zeitalter – Innovation und Revolution für Strategien, Geschäftsmodelle und Controlling.

Auch in diesem Jahr findet die Veranstaltung von 08.30 bis 17.30 Uhr im Haus der Wirtschaft der IHK Heilbronn-Franken in Heilbronn statt, wo hochkarätige Referenten erfolgreicher Wirtschaftsunternehmen ihr Wissen und ihre Erfahrungen anhand von praxisnahen Best-Practice-Beispielen präsentieren.

Unternehmensexperten gewähren Einblick in ihre Strategie für digitale Zeitalter

Wieder konnten die Organisatoren Experten von weltbekannten Unternehmen und Hidden Champions gewinnen: So werden Vertreter von DATEV, der Universität Stuttgart, SAP, TRUFA, BISSANTZ, Bechtle, TDS und des BetaCodex Network Einblicke in ihre Strategien für das digitale Zeitalter gewähren.

„Mit den Vorträgen wird aufgezeigt wie die Digitalisierung nicht nur bestehende Geschäfte verändert, sondern auch neue und revolutionäre Umbrüche mit sich bringen. Bisherige Strategien, Geschäftsmodelle und das Controlling sind auf dem Prüfstand. Experten und Unternehmensbeispiele bieten vielfältigen Impulse, regen zum praxisnahen und umsetzungsorientierten Wissenstransfer an“, erläutert Veranstaltungsleiter Prof. Dr. Ralf Dillerup von der Hochschule Heilbronn das Programm.

Der Kongress richtet sich insbesondere an Geschäftsführer und Führungskräfte, die neuen Ideen und Anregungen gegenüber aufgeschlossen stehen und an praxisnahen Beispielen zur strategischen Ausrichtung von Unternehmen interessiert sind.

Die Tagungsgebühr beträgt 300 Euro pro Teilnehmer und beinhaltet die Kongressteilnahme, Tagungsunterlagen und die Verpflegung im Rahmen des Kongresses.


Anmeldeformulare und Informationen unter http://www.controlling-dialog.de/hscf2014.html oder telefonisch unter 07131-9677298.

Die Referenten 2014:

Christian Goede, Leiter Unternehmenskammern und -verbände der DATEV eG, zeigt auf wie E-Government Unternehmen verändert und berichtet von Auswirkungen und Erfahrungen aus Sicht der DATEV.

Prof. em. Dr. Erich Zahn, Vorsitzender des Kuratoriums der Graduiertenschule für advanced Manufacturing Engineering (GSaME) der Universität Stuttgart, zeigt welche technologischen Revolutionen die Fabrik der Zukunft ermöglichen und warum Strategie dabei den Unterschied ausmacht.

Joachim Mette, Director der SAP AG, zeigt digitale Möglichkeiten zur Realtime Steuerung von Unternehmen auf, gleichsam digitale Technologie im Maximaleinsatz bei der SAP AG.

Tobias Müller, Research and Development der TRUFA GmbH, einem Unternehmen aus dem Silcon Valley, verdeutlicht wie mit Big Data im Finanzbereich Steuerungsinstrumente der nächsten Generation eingesetzt werden können.

Dr. Gerald Butterwegge, Leitung Business Development Bissantz & Company GmbH, berichtet über die Aufbereitung von Daten zu Information und Steuerungsimpulsen zu emotionaler Managementinformation, die Hirn und Herz der Anwender erreicht.

Uli Drautz, Leiter Konzerncontrolling und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Bechtle AG, zeigt wie informatives Reporting gestaltet werden kann und welche neuen Herausforderungen für das Controlling daraus entstehen.

Prof. Dr. H. Diefenbach, Vorstand der FUJITSU TDS GMBH, präsentiert die finanziellen und strategischen Auswirkungen erfolgreichen IT Outsourcings.

Niels Pflaeging, Autor und Unternehmensberater, spricht schließlich darüber, wie Controlling und Führung für Höchstleistung in einer digitalen, komplexen Welt weiterentwickeln werden müssen.


Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit mehr als 8.200 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 47 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Ralf Dillerup, Telefon: 0 71 31-20 34 64, E-Mail: dillerup@controlling-dialog.de Internet: http://www.controlling-dialog.de

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing), Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559, E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hs-heilbronn.de

Heike Wesener | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics