Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heilbronner Management Dialoge erfolgreich fortgesetzt

06.10.2009
"Vertrauen minimiert Kosten"

Er gilt als profiliertester Management-Berater und Führungsexperte Deutschlands: Dr. Reinhard Sprenger. Seine Thesen sind teilweise provokant und oft schonungslos offen. Im Rahmen der Heilbronner Management Dialoge zeigte Sprenger vor rund 150 Zuhörern, wie er das Thema "Führung" sieht.

Sprengers Antwort nach dem zentralen Führungsprinzip ist klar: Führungskräfte müssen vertrauen. Und auch die Begründung ist relativ simpel. Wer nicht vertraut, muss ein breites Spektrum an Monitoringsystemen, Reportings und Richtlinien aufbauen. Die kosten aber Geld und Ressourcen. Eine hundertprozentige Überwachung erreicht aber auch das perfekteste System nicht. Im Gegenteil. Absolute Kontrolle fordere vielmehr Versuche heraus, das Kontrollsystem zu umgehen.

Vertrauen ist kostengünstiger
Sprenger nennt auch ein plastisches Beispiel. Für ihn symbolisiert das Finanzamt 100 Prozent Misstrauen. "Und erreicht das Finanzamt mit seinem System die absolute Kontrolle?", fragt der Wahlschweizer eher rhetorisch. Da eine hundertprozentige Kontrolle der Mitarbeiter nicht möglich sei, sei Vertrauen im Endeffekt kostengünstiger als umfassende Kontrollmechanismen.
Vertrauensmissbrauch darf Unternehmen nicht gefährden
Allerdings dürfe das Vertrauen nicht so weit gehen, dass mit einem einzigen Vertrauensmissbrauch das gesamte Unternehmen gefährdet werde, schränkt Sprenger ein. Ein Beispiel: Ein guter Freund von Sprenger sei Hotelier. Seit Jahren übergebe er seinen neuen Azubis als Vertrauensbeweis den Schlüssel für die Hotelkasse. Aber: In besagter Kasse ist auch nicht das gesamte Vermögen des Hotels. Ein Vertrauensmissbrauch gefährde also nicht den kompletten Hotelbetrieb, so Reinhard Sprenger weiter.
Gefragter Berater und Autor
Nach dem Studium der Philosophie, Psychologie und Betriebswirtschaftslehre lernte Reinhard Sprenger sein Handwerk bei dem Chemie-Multi 3M. Im Jahre 1990 machte er sich selbstständig mit dem Buch "Mythos Motivation", das schon vorwegnahm, was heute zu den Spätwirkungen von Bonus- und Incentive-Systemen diskutiert wird. Er berät national und international Unternehmen, die sich, wie er es nennt, um die "Wiedereinführung des gesunden Menschenverstandes in das Management" bemühen. Er lebt in Zürich und Santa Fe (New Mexico). Weitere Bestseller sind: "Das Prinzip Selbstverantwortung" (1995), "Die Entscheidung liegt bei dir" (1997), "Vertrauen führt" (2005), "Gut aufgestellt - Fußballstrategien für Manager".
Think Tank für neues Wissen
Die Heilbronner Management Dialoge wurden bereits im Juni dieses Jahres gestartet. Sie befassen sich mit verantwortungsvoller Unternehmensführung. Ihr Veranstalter, die German Graduate School of Management and Law (GGS), versteht sich nicht nur als Hochschule, die Studenten in berufsbegleitenden Masterstudiengängen ausbildet. Sie will auch Think Tank für neues Wissen im Bereich "Management und Recht" sein und engagiert sich als Sparringspartner und Berater für die Praxis. Deshalb wird die GGS die öffentlichen Vortrags- und Seminarreihen weiter ausbauen.

Als erster Referent der Heilbronner Management Dialoge stellte der Gründer des dm-drogerie marktes, Prof. Götz W. Werner, vor 100 Zuhörern seine Visionen von dialogischer Führung vor. Für 2010 sind in dieser Reihe bereits weitere Vortragsabende mit Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, und Dr. Florian Langenscheidt, Publizist und Gesellschafter bei der Langenscheidt-Verlagsgruppe, vereinbart.

Im Rahmen des "innovationsforums heilbronn-franken" wird am heutigen Dienstag (06. Oktober 2009) Dr. Rainer Speh von der Siemens AG an der GGS zum Thema "Von Kundenanforderungen zum erfolgreichen Produkt" sprechen. Weitere Informationen unter www.ggs.de

Markus Schwarzer | idw
Weitere Informationen:
http://www.ggs.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie