Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HDT Fachveranstaltung „Korrosionsresistente Systemlösungen mit Fluorpolymeren im Anlagenbau“ im HDT in Essen

24.07.2012
Expertentreff am 25.-26. Oktober 2012 mit den Schwerpunkten: Chemieanlagen, Umwelttechnik, Kraftwerke, Pharmazie und Halbleiterindustrie

Die Notwendigkeit zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Produktionsprozessen stellt den Anlagenbetreiber in vielfacher Hinsicht vor neue Herausforderungen:



o Schnelle Inbetriebnahme von Neuanlagen durch kurze Bauzeiten
o Geringer Wartungsaufwand durch korrosionsbeständige Werkstoffe
o Hohe Anlagenverfügbarkeit durch geringe Stillstandszeiten
o Schneller Produktwechsel durch günstiges Abreinigungsverhalten
o Vielzweckanlagen erlauben die Herstellung einer breiten Produktpalette
o Vielzweckanlagen ermöglichen kurzfristig die Erfüllung neuer Kundenanforderungen

Übersetzt in die Werkstoff- und Konstruktionsebene bedeutet dies, Antworten für folgende Fragen zu finden:

o Welcher Werkstoff erfüllt die Anforderungen am besten?
o Konventionelle Metallbauweise mit Fluorpolymer-Korrosionsschutz oder...
o Metall-Kunststoff-Verbund oder sogar...
o Vollkunststoffbauweise
Das Haus der Technik führt dazu am 25.-26. Oktober 2012 in Essen die Veranstaltung „Korrosionsresistente Systemlösungen mit Fluorpolymeren im Anlagenbau“ durch. Das Seminar beschäftigt sich mit dem Kennenlernen des Vorganges ‘Korrosion’ und der Möglichkeiten, die man hat, mit Fluorpolymeren diesen Prozess zu minimieren oder zu vermeiden.
Fluorpolymer-Systemlösungen sind somit geeignet, einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Produktionsprozessen zu leisten.

Die verschiedenen Fluorpolymeren werden vorgestellt sowie die Besonderheiten bei Konstruktionen unter Verwendung von Fluorpolymeren erläutert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Vorstellung der verschiedenen Verarbeitungstechnologien.

Zusammenwirken von Rohstoffauswahl, Fertigungstechnologie und Bauteildesign ist dabei sehr wichtig für eine optimale Problemlösung. Viele Beispiele aus der Praxis und deren systemtechnische Analyse werden ebenso vorgestellt wie die Analyse von Schadensfällen und Erarbeitung von Konzepten zu deren Vermeidung.

Zur Veranstaltung konnten folgende hochkarätige Referenten gewonnen werden:

Dr. Michael Schlipf (Leitung), Burgkirchen
Dipl.-Wirt.-Ing. Thomas Adelhelm, Adelhelm Kunststoffbeschichtungen GmbH
Dr. Gernot Grötsch, TÜV SÜD Chemie Service GmbH, Frankfurt
Dipl.-Ing. Franz Hingott, TÜV SÜD Chemie Service GmbH, Frankfurt
Dipl.-Ing Gregor Kleining, Richter Chemie-Technik GmbH, Kempen
Dipl.-Ing. Hermann van Laak, Plasticon Germany GmbH, Dinslaken
Dipl.-Ing. Robert Meyer zu Westram, SGL Carbon GmbH, Meitingen
Dipl.-Ing. Detlef Reichl, FluorTex GmbH, Raubling
Dr. Claudia Stern, ElringKlinger Kunststofftechnik GmbH, Bietigheim-Bissingen
Dr.-Ing. Ralf Troschitz, STEULER-KCH GmbH, Siershahn
Die Fachveranstaltung „Korrosionsresistente Systemlösungen mit Fluorpolymeren im Anlagenbau“ findet am 25.-26. Oktober 2012 in Essen im Haus der Technik statt.
Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-346, E-Mail: information@hdt-essen.de oder direkt hier:

http://www.hdt-essen.de/W-H050-10-365-2

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Kai Brommann | Haus der Technik e.V.
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.hdt-essen.de/W-H050-10-365-2

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

25.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung