Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2014: HFH mit vor Ort in Berlin

16.06.2014

Innovation und Erneuerung – dafür steht in diesem Jahr der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit in Berlin. Die wichtigsten Entscheider aus Politik, Verbänden, Versicherungen, Wissenschaft, Medizin und Pflege diskutieren und kommunizieren bei diesem bedeutenden Branchentreffen vom 25. bis 27. Juni über die aktuellen Herausforderungen und Trends des Gesundheitswesens.

Auch die Hamburger Fern-Hochschule ist mit ihrem Fachbereich Gesundheit und Pflege dabei. Regionale Studienzentrumsleiter, Professoren, Experten und wissenschaftliche Mitarbeiter informieren am HFH-Stand (B 32) im Ausstellungsforum und bieten diesen Treffpunkt sowohl für den fachlichen Austausch als auch für Beratung und Information rund um das Thema Fernstudium an.

Auch HFH-Professorin Dr. Birgitt Höldke engagiert sich für den Hauptstadtkongress. Sie hat als Mitglied der Programmkommission dieses Jahr z.B. das Thema „Pflegeausbildung für die Zukunft“ in den Fokus des Deutschen Pflegekongress gestellt.

In diesem Rahmen stellt z.B. die Dipl.-Pflegewirtin Katja Königstein-Lüdersdorff, wissenschaftliche HFH-Mitarbeiterin des Fachbereichs Gesundheit und Pflege, am Donnerstag, den 26. Juni 2014, ein innovatives Ausbildungselement im Rahmen des Dualen Health Care Studies (B.Sc.) vor: „Zusammenarbeit patientenorientiert ausgebildet: Vier Gesundheitsfachberufe organisieren den Versorgungsprozess“ lautet ihr Vortragsthema.

Erstmalig findet der Deutsche Pflegekongress dieses Jahr im hochmodernen CityCube Berlin statt, mehr als 8.000 Fachbesucher werden erwartet.

Der Fachbereich Gesundheit und Pflege bietet aktuell fünf Studiengänge mit Bachelor- und Masterabschluss an, zählt rund 5.000 Studierende in 24 bundesweiten HFH-Studienzentren und verzeichnet bis heute mehr als 1.100 Absolventen – positive Zahlen, die den Erfolg und das Wachstum dieser dynamischen Branche widerspiegeln.

Mit über 10.000 Studierenden ist die HFH • Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen und Auszubildenden den Weg zu einem akademischen Abschluss zu eröffnen. An mehr als 50 regionalen Studienzentren bietet die staatlich anerkannte und gemeinnützige Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe und individuelle Betreuung.

Angeboten werden zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft und Recht.

Weitere Informationen zur HFH unter Tel. +49 40 35094360 und www.hamburger-fh.de

Pressekontakt
Vanessa Kesseler / Lisa Petersen
HFH • Hamburger Fern-Hochschule
Telefon: 040 35094-3014, -3291
E-Mail: presse@hamburger-fh.de

Weitere Informationen:

http://www.hamburger-fh.de

Vanessa Kesseler | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik